Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Redding: Traktion gefunden

Redding: Traktion gefunden

Scott Redding wollte an seiner Octo Pramac Yakhnich Ducati mehr Traktion finden – und hat das auf Phillip Island geschafft.

Der Brite Scott Redding hatte sich für den Phillip Island Test zum Ziel gesteckt, an seiner Octo Pramac Yakhnich Ducati mehr Traktion zu finden – und hat genau das geschafft. Am Ende der drei Testtage klassierte er sich auf dem zwölften Platz. Mit seiner Zeit von 1:29,992, die er am Freitag fuhr, verlor er auf die Bestzeit von Maverick Viñales ganz vorn 0,791 Sekunden.

Scott Redding:
„Diese drei Tage waren positiv, auch wenn es schwer war, aufgrund des Wetters irgendwie Konstanz rein zu bekommen. Heute war es schwer, eine gute Rundenzeit zusammenzubekommen, denn ich hatte nur ein paar harte Reifen übrig und immer, wenn ich die weichen probiert habe, habe ich mich mit der Front nicht wohl gefühlt. Trotzdem haben wir mehr Traktion gefunden und das war das Hauptziel. Das Gefühl ist gut und ich freue mich auf Katar. Ich wünsche Danilo [Petrucci], dass er schnell wieder gesund wird. Ich hoffe, dass er bald wieder zurück sein und dann das erste Rennen in Katar fahren kann.“

Tags:
MotoGP, 2016, T3, Scott Redding, OCTO Pramac Yakhnich

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 7 Monate

Sorry guys, been a bit quiet. All is good in the BS38 camp. Going to be staying in Australia for another week. Supporting friends at PI

vor 7 Monate

The clouds are clearing, the track is dry... Let's get this test back on!