Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pons klettert an die Spitze des Moto2™ Tests

Pons klettert an die Spitze des Moto2™ Tests

Erneut erlebten die Moto2™ Piloten angenehme Bedingungen in Jerez, die Axel Pons nutzte, um einen neuen Streckenrekord zu fahren.

Die beste Runde eines Moto2™ Fahrers an einem Grand-Prix-Wochenende stand bei 1:42.706 Minuten. Stefan Bradl legte diese Zeit 2011 bei seinem Weg zur Pole in Jerez zurück. Während der zweiten Session am Donnerstag brannte Axel Pons jedoch eine unglaubliche 1:41.730 auf seiner AGR Team Kalex in den Asphalt und blieb der einzige Fahrer unter der 1:42er Marke. Bekannt für seine regelmäßigen Stürze begann sich Pons schon auf Phillip Island 2015 mit einem Start aus der ersten Reihe zu wandeln. Er führte den zweiten Testtag und den Gesamttest bisher an, was deutlich zeigt, dass sich Pons als Fahrer stark weiterentwickelt hat.

Direkt hinter dem beeindruckenden Pons lag Alex Rins auf der Paginas Amarillas HP 40 Kalex, dem Team, das von Axel Pons Vater Sito Pons geleitet wird. Rins, der vor Jerez nur sehr wenige private Tests fuhr, legte in der ersten Session am Donnerstag eine 1:42.224 zurück. Damit klettert Rins auch in den kombinierten Zeitenlisten auf den zweiten Rang. Der Vizeweltmeister 2015 fuhr 0.4 Sekunden besser als am Tag zuvor.

Nach einem langsamen Start in den Tag wurde Dominique Aegerter dank seiner 1:42.323 in der dritten und letzten Session Dritter. 2016 wird Aegerters zweites Jahr auf der Kalex, nachdem er 2015 eine durchmischte Saison mit dem neuen Bike erlebte. Der CarXpert Interwetten Pilot verbesserte sich im Vergleich zu seiner Bestzeit am Mittwoch um 0.8 Sekunden. Aegerter war nur 0.002 Sekunden schneller als Lorenzo Baldassarri, der den Tag als Viertschnellster beendete. Der Forward Team Pilot zeigte sich schon bei verschiedenen Privattests auf der Strecke unglaublich gut und sollte 2016 um weitere Podestplätze kämpfen können.

Eine weitere Kalex in den Top-5 pilotierte Jonas Folger. Der Deutsche fuhr auf seinem neuen Dynavolt Intact GP Bike in die 1:42er Zeiten. Folger erlebte 2015 in Jerez ein unglaubliches Wochenende und will seine Siegesform aus der vergangenen Saison fortsetzten.

Marcel Schrötter (AGR Team), Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2), Thomas Lüthi (Garage Plus Interwetten), Takaaki Nakagami (Idemitsu Honda Team Asia) und Moto2™ Rückkehrer Danny Kent (Leopard Racing) rundeten die Top-10 am zweiten Tag ab.

Für Alex Marquez endete der Tag frühzeitig. Der Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Fahrer entschied sich zum Ausruhen, um sein noch immer verheilendes Handgelenk zu schonen. Er beendete den Tag auf Platz 19 und plant am dritten und letzten Tag, am Freitag, in Jerez das Meiste herauszuholen.

Mattia Pasini (Italtrans Racing Team) und Sam Lowes stürzten. Beide Piloten blieben unverletzt.

In den kombinierten Zeitenlisten bleibt Pons an der Spitze vor Rins und Lüthi. Aegerter und Baldassarri liegen beide innerhalb von 0.6 Sekunden der unglaublichen Runde des schnellen Spaniers. Lowes, Nakagami, Schrötter und Kent komplettieren die Top-10 der kombinierten Zeitenlisten. Die besten 23 Moto2™ Piloten liegen innerhalb von nur zwei Sekunden.

Die kompletten Ergebnisse gibt’s hier.

 

Tags:
Moto2, 2016, JEREZ MOTO2™ - MOTO3™ OFFICIAL TEST, FP, Dominique Aegerter, Axel Pons, Alex Rins

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Katar-Test: Die Fotos

vor 7 Monate

Katar-Test: Die Fotos

motogp.com
Der Bau der RS-GP

vor 7 Monate

Der Bau der RS-GP

vor 7 Monate

It's back to work we go! Setup is underway in #Qatar as the #Tech3 guys build the home for the M1's! No problem!