Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Antonelli gewinnt Auftakt-GP der Moto3

Antonelli gewinnt Auftakt-GP der Moto3

Niccolò Antonelli hat den Commercial Bank Grand of Qatar in der Moto3™-Klasse gewonnen. Er setzte sich um sieben Tausendstel gegen Brad Bind

Es war eine Windschatten-Schlacht um den Sieg, die auf der letzten Runde im Sprint zur Ziellinie entschieden wurde. Dabei setze sich Ongetta-Rivacold-Pilot Niccolò Antonelli um mickrige sieben Tausendstelsekunden gegen die Red Bull KTM Ajo Maschine von Brad Binder durch. Rang drei ging an Mapfre Aspar Mahinda Fahrer Francesco Bagnaia.

Bis zum Schluss des Rennens war es eine Achtergruppe, die nahezu in jeder Kurve die Positionen wechselte. Rang vier ging am Ende an SKY Racing Team VR46 Pilot Romano Fenati, der seine Pole Position nicht in ein Rennergebnis ummünzen konnte. Er blieb knapp vor Enea Bastianini (Gresini Racing Moto3), seinem Teamkollegen Nicolo Bulega und Estrella Galicia 0,0 Fahrer Jorge Navarro.

Auf den letzten Metern konnte Livio Loi aus Belgien das Tempo nicht mehr ganz mitgehen und musste um eine Sekunde abreißen lassen. Der RW Racing GP BV Pilot aus Belgien konnte zwar die schnellste Rennrunde fahren, musste sich aber mit Rang acht begnügen.

Phillip Öttl zeigte ein starkes Rennen und kam als Achter rund sieben Sekunden hinter der Spitze des Feldes ins Ziel. Damit sammelte der Schedl GP Racing Fahrer gleich zu Saisonbeginn ordentlich Punkte.

Auf der vorletzten Runde war noch Juanfran Guevara (RBA Racing Team) gestürzt. Er konnte seine Maschine allerdings aufheben und weiterfahren.

Tags:
Moto3, 2016, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, RAC, Niccolò Antonelli, Brad Binder, Francesco Bagnaia, Red Bull KTM Ajo, Ongetta-Rivacold, Gaviota Mahindra ASPAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›