Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

KTM sichert sich Bradley Smith als MotoGP™-Werksfahrer

KTM sichert sich Bradley Smith als MotoGP™-Werksfahrer

Der Brite Bradley Smith wird 2017 und 2018 als Werksfahrer für KTM in der MotoGP™ Weltmeisterschaft an den Start gehen.

KTM will in die MotoGP™-Klasse einsteigen und ab 2017 mit einem Werks-Team dabei sein. Das erste Rollout der Mannschaft fand letzten Oktober auf dem Red Bull Ring in Spielberg, Österreich, statt. Nun hat man den Briten Bradley Smith unter Vertrag genommen.

Vier Wochen nach dem Rollout wurde in Valencia, Spanien, getestet. Seither sind noch zwei weitere Tests in Spanien erfolgreich absolviert worden. Die offiziellen Testfahrer sind derweil Mika Kallio, Alex Hofmann und Randy de Puniet.

Die brandneue KTM RC16 soll beim Österreich-Grand Prix Mitte August 2016 vorgestellt werden.

Pit Beirer (Motorsport Director KTM): „Unser MotoGP-Projekt verläuft genau nach Plan. Sowohl die Ingenieure im Werk, als auch das Testteam haben mit den beiden Maschinen und den Testfahrern hoch professionell arbeiten können. Dass wir Bradley Smith für zwei Jahre als Werksfahrer unter Vertrag nehmen können, ist der nächste Schritt auf unserem langen Weg in die MotoGP.“

„Mit nur 25 Jahren ist Bradley schon in seiner vierten Saison in der Königsklasse. Er ist letztes Jahr in Misano als Zweiter auf das Podest gefahren und hat das Jahr als Sechster beendet. Er war bei allen Kunden-Teams definitiv der beste Fahrer.“

Der Brite Smith fuhr 2006 in der Klasse bis 125ccm seine ersten Rennen in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Nach fünf Jahren in der kleinsten Klasse wurde er 2009 Vize-Weltmeister. 2011 stieg er in die Moto2™-Klasse auf. Seit 2014 fährt Smith in der MotoGP™ Klasse und hat die letzten drei Jahre auf den Gesamträngen zehn, acht und sechs eingefahren.

Tags:
MotoGP, 2016, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, Bradley Smith

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›