Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Antonelli: „Ich wusste, dass die KTM Bikes schneller sind“

Antonelli: „Ich wusste, dass die KTM Bikes schneller sind“

Nach Verletzung und Krankheit startete Niccolo Antonelli seine Saison 2016 mit einem hart umkämpften Sieg in Katar.

Zum dritten Mal in seiner WM-Karriere kletterte Niccolo Antonelli auf die oberste Stufe des Podiums. Nach einem hart umkämpften Rennen auf dem Losail International Circuit, in dem der Ongetta-Rivacold Pilot die meiste Zeit in den Top-5 lag, konnte er den Windschatten auf der langen Start-Ziel-Gerade zu seinen Gunsten nutzen und sicherte sich den Auftaktsieg 2016.

Niccolo Antonelli: „Das war ein wunderbares Rennen, ich bin wirklich glücklich! Zu Beginn habe ich entschieden, nicht zu viel zu pushen. Ich wusste, dass die KTM Bikes hier schneller sind, also entschied ich, hinter Binder zu bleiben, weil mir klar war, dass das Podium dann garantiert war, wenn ich dranbleiben kann. In der letzten Runde habe ich alles gegeben und auch viel riskiert, aber ich denke, dass es das wert war. Nun genießen wir diesen Moment, entspannen uns ein paar Tage und fliegen dann nach Argentinien, eine meiner Lieblingsstrecken.“

Tags:
Moto3, 2016, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, RAC, Niccolò Antonelli, Ongetta-Rivacold

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 6 Monate

Sorry für den Crash! Aber wie kommen voran. Es gibt noch viel zu tun! Weiter gehts in Argentinien!!!

vor 6 Monate

Tried my best today. Technical problem was cause of crash which is unfortunate but no fault of team or manufacturer ! Look to Argentina …