Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lüthi: „Nun sind wir vorn!“

Lüthi: „Nun sind wir vorn!“

Tom Lüthi sicherte sich zum Saisonauftakt in Katar einen atemberaubenden Sieg.

Garage Plus Interwetten Pilot Tom Lüthi schlug Franco Morbidelli zum ersten Saisonrennen 2016 auf dem Losail International Circuit. Der Italiener bekam nach dem Rennen eine Strafe für seinen Frühstart aufgebrummt, der an Lüthis Situation jedoch nichts änderte. Der Schweizer führt die WM-Tabelle nach dem Auftakt an.

Tom Lüthi: „Ich wusste zuvor nichts über die Situation (Frühstart-Strafe für Franco Morbidelli) und hörte erst im Parc Ferme davon. Aber für mich ändert das nichts. Ich habe das Rennen mit oder ohne seine Strafe gewonnen, also zählt das für mich nicht. Allerdings wäre ich im Rennen vielleicht weniger riskant gefahren, hätte es leichter nehmen können, wenn ich das vorher gewusst hätte. Es ist also nicht so schön, das nicht zu wissen. Aber dennoch habe ich es geschafft und ich bin so glücklich. Gegen Rennende war ich mir nicht sicher, denn Franco hat erneut ziemlich stark gepusht, aber ich blieb hinter ihm und beobachtete, wo ich vorbeigehen könnte. Dann habe ich erneut angegriffen, das war wirklich cool. Danke an mein Team, sie haben nach den Schwierigkeiten im Qualifying gestern super gearbeitet. Nun sind wir vorn!“

Tags:
Moto2, 2016, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, Thomas Luthi, Garage Plus Interwetten

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›