Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa: „Anschluss verloren“

Pedrosa: „Anschluss verloren“

Dani Pedrosa konnte das Tempo der Spitzengruppe beim Katar GP nicht mitgehen. Er fuhr als Fünfter ins Ziel.

Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa kämpfte zum Saisonauftakt auf dem Losail International Circuit um den Anschluss zur Spitzengruppe. Mit Platz fünf und über 14 Sekunden Rückstand zum Sieger, Jorge Lorenzo, war er nicht zufrieden, konnte aber mehr über seine Honda RC213V lernen.

Dani Pedrosa: „Das war ein schwieriges Rennen. Ich begann gut, aber ging schon in der ersten Kurve weit. Nichtsdestotrotz lag ich nur an fünfter oder sechster Position, was ein guter Platz war, von dem aus ich der Spitzengruppe folgen konnte, aber mein Tempo war nicht gut genug und nach und nach verlor ich den Anschluss. Das Negative an diesem Rennen ist das Ergebnis und der Rückstand zum Sieger, aber das Positive ist, dass ich mehr über das Bike gelernt habe und vielleicht können wir uns im nächsten Rennen verbessern. Auch körperlich konnte ich sehr gut durchhalten. Wir wussten, dass das eine schwierige Strecke für uns sein würde, aber jetzt müssen wir nach vorn, nach Argentinien blicken.“

Tags:
MotoGP, 2016, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, RAC, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 6 Monate

Sorry für den Crash! Aber wie kommen voran. Es gibt noch viel zu tun! Weiter gehts in Argentinien!!!

vor 6 Monate

Tried my best today. Technical problem was cause of crash which is unfortunate but no fault of team or manufacturer ! Look to Argentina …