Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi: „Brauchen schnelleres Tempo“

Rossi: „Brauchen schnelleres Tempo“

Obwohl Valentino Rossi beim Saisonauftakt in Katar an der Spitzengruppe dranbleiben konnte, fehlte ihm eine Hundertstelsekunde zum Podium.

Movistar Yamaha MotoGP Pilot Valentino Rossi konnte das Tempo der Spitzengruppe auf dem Losail International Circuit zwar mitgehen, fand aber keine Möglichkeit zum Überholen. Schließlich musste er sich eine Hundertstelsekunde hinter Marc Marquez mit dem vierten Rang geschlagen geben.

Valentino Rossi: „Am Ende war es ein großartiges Rennen. Das Tempo war von Anfang bis Ende sehr schnell, aber unglücklicherweise blieb ich zurück und ich hatte nicht genug Tempo, um einen Angriff zu probieren. Ich war da, aber ich war nie in einem wirklichen Kampf. Ich lag immer etwas zurück. Wir brauchen ein schnelleres Tempo und vielleicht kann auch die Reifenwahl einen Unterschied machen, aber wir wissen es nicht. Vielleicht wäre ich mit dem weichen Reifen schneller gewesen oder auch langsamer. Wir kamen dahinter an und unglücklicherweise habe ich es nicht aufs Podium geschafft, aber es war dennoch ein gutes Rennen mit einem guten Start. Wir sind da, wir müssen arbeiten, aber sicherlich sind wir konkurrenzfähig. Letztes Jahr hatten wir ein großartiges Rennen in Argentinien, eines der besten mit großartigem Tempo und ich kam von hinten, aber dieses Jahr wird das eine andere Geschichte, besonders mit den Reifen. Wir müssen unser Potential in diesem Jahr noch herausfinden.“

Tags:
MotoGP, 2016, COMMERCIAL BANK GRAND PRIX OF QATAR, RAC, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 6 Monate

Sorry für den Crash! Aber wie kommen voran. Es gibt noch viel zu tun! Weiter gehts in Argentinien!!!

vor 6 Monate

Tried my best today. Technical problem was cause of crash which is unfortunate but no fault of team or manufacturer ! Look to Argentina …