Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Moto2™ Vorschau Argentinien: Erstes „normales“ Rennen des Ja

Moto2™ Vorschau Argentinien: Erstes „normales“ Rennen des Ja

In der Moto2™ Klasse wollen in Argentinien einige Fahrer die Missgeschicke und verlorenen Punkte aus Katar gut machen.

Insgesamt acht Piloten sind beim Moto2™ Saisonauftakt in Katar mit einem Frühstart in das Rennen gestartet, einige davon waren und sind Titelanwärter. Einige Strafen wurden erst spät im Rennen ausgesprochen, das Podest wurde im letzten Moment noch einmal durcheinandergewürfelt.

Ungeachtet dessen hat der Schweizer Tom Lüthi (Garage Plus Interwetten) das erste Rennen des Jahres sowohl auf der Strecke, als auch in der Wertung gewonnen. Es war der beste Saisonauftakt seiner Karriere, zuvor hatte Lüthi im ersten Saisonrennen noch nie besser als auf Rang drei abgeschnitten.

Die Titelfavoriten Alex Rins (Paginas Amarillas HP 40) und Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) wurden für ihre Frühstarts beide mit Durchfahrtsstrafen belegt, konnten am Ende aber nur zu den Plätzen acht und neun fahren. Es bestehen keine Zweifel daran, dass die beiden um den Sieg hätten kämpfen können, das wollen sie nun beim Gran Premio Motul de la República Argentina klar stellen. Beide haben hier letztes Jahr als Zweiter (Rins) und Dritter (Lowes) auf dem Podest gestanden.

Einer, der wohl die stärkste Konkurrenz liefern könnte, ist Franco Morbidelli (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS). Der Italiener mischte in Katar im Kampf um den Sieg mit und fightete gegen Lüthi, der Schweizer schlug ihn aber. Morbidelli erhielt dann noch eine 20-sekündige Zeitstrafe für den Frühstart und wurde auf sieben zurückgeworfen. In Argentinien hat er in den letzten beiden Jahren Punkte geholt und war 2015 Fünfter.

2015 feierte der spätere Weltmeister Johann Zarco (Ajo Motosport) den ersten seiner acht Siege. Wie schon im Vorjahr erlebte der Franzose einen problematischen Saisonstart in Katar, auch er wurde mit einer Durchfahrtsstrafe für den Frühstart belegt und wurde Zwölfter.

Jonas Folger (Dynavolt Intact GP) will in Argentinien ebenfalls Wiedergutmachung betreiben, nachdem er in Katar einen fast sicher geglaubten Sieg im Kies versenkte. Nach seinem Wechsel ins Dynavolt Intact GP Team ist der Deutsche an einigen Punkten vorangekommen und ist dieses Jahr einer, den man sicher auf dem Zell haben muss.

Die freien Trainings zum Gran Premio Motul de la República Argentina beginnen am Freitag, 1. April, um 09:00 Uhr Ortszeit.

Tags:
Moto2, 2016, GRAN PREMIO MOTUL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Dani Rivas Cup startet

vor 6 Monate

Dani Rivas Cup startet