Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa: „Das ist noch immer nicht genug“

Pedrosa: „Das ist noch immer nicht genug“

Verletzungsfrei will Dani Pedrosa beim Argentinien GP weitere Fortschritte mit seinem Bike und sich selbst machen.

Nachdem er den Katar GP als Fünfter beendete und verletzungsfrei in die Saison geht, legte Dani Pedrosa 2016 einen soliden Start hin – viel besser als noch vor einem Jahr. Dennoch ist die Situation alles andere als ideal, denn der Spanier  hat zahlreiche Änderungen im Kopf und hat noch immer das Gefühl, dass er viel mehr aus sich selbst und dem Bike herausholen müsste.

14 Sekunden hinter dem Rennsieger ist keine Position, in der Pedrosa sein will. Er weiß, dass er besser abschneiden kann, sollten endlich Lösungen für seine Probleme gefunden werden. Da sein Repsol Honda Teamkollege Marc Marquez den dritten Platz in Katar holen konnte, weiß er genau, dass die RC213V noch viel mehr Potential hat.

Dani Pedrosa: „Beim Katar GP haben wir mit dem Setup im Vergleich zu den Wintertests konstant Schritte nach vorn gemacht. Wir haben unser Tempo verbessert und ich konnte es im Rennen halten, mit viel Konstanz. Das Positive war, dass mein Arm auf der Strecke gut funktionierte, die sich in den Vorjahren als schwierig herausstellte und dass wir mehr über das neue Bike lernen konnten. Aber das ist noch immer nicht genug; Wir müssen unsere Sitzposition verbessern und die Art und Weise, wie das Bike sich auf der Strecke verhält. Dazu auch das Setup allgemein, um ein besseres Tempo zu finden, denn momentan ist der Rückstand zur Spitze noch immer zu groß. Das wird unser Ziel für Argentinien. Ich bin hier in der letzten Saison nicht gefahren, habe aus 2014 aber gute Erinnerungen an die Strecke. Ich mag das Layout und ich hoffe, dass wir einen weiteren Schritt gehen können.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO MOTUL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
20 Jahre LCR Team

vor 8 Monate

20 Jahre LCR Team