Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez: Ein komischer Tag

Márquez: Ein komischer Tag

Marc Márquez landete am Freitag beim Gran Premio Motul de la República Argentina die Bestzeit.

Repsol Honda Pilot Marc Márquez ist in Argentinien die Freitagsbestzeit gelungen. Der Ex-Weltmeister markierte die schnellste Zeit der MotoGP™-Klasse in 1:41,579 Minuten und blieb damit 25 Tausendstelsekunden vor seinem Teamkollegen Dani Pedrosa.

Marc Márquez:
„Heute war irgendwie ein komischer Tag, aber am Ende hatten wir ein gutes Gefühl und ich bin an der Spitze gelandet. Ich glaube, dass sich die Bedingungen im Laufe des Wochenendes noch sehr verändern werden, sogar vom ersten zum zweiten Training ist der Asphalt um einiges besser geworden, aber leider nicht so sehr, wie wir gehofft hatten. Bislang ist die Strecke in einem schlechteren Zustand als im letzten Jahr, darum scheinen auch die Zeiten immens weit hinter denen von letzter Saison zurückzuliegen. Aber das ist für alle gleich und wir versuchen, das bestmöglich in den Griff zu bekommen und das Motorrad so gut es geht anzupassen.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO MOTUL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA, FP2, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 6 Monate

#JM43 on near miss: “He braked late, I thought I was okay but he had more stopping power and we touched. I’m glad I didn’t clean him up!”

Michelin Guide: #ArgentinaGP

vor 6 Monate

Michelin Guide: #ArgentinaGP

Der Michelin-Manager des MotoGP™ Programmes erklärt, welche Reifen auf dem Termas de Río Hondo Circuit zur Verfügung stehen.