Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Viñales: Pace passt

Viñales: Pace passt

Maverick Viñales landete am Trainingsfreitag zum Gran Premio Motul de la República Argentina auf Platz drei.

Der spanische Suzuki-Werkspilot Maverick Viñales ist nach dem ersten Trainingstag auf dem Termas de Rio Hondo Circuit von Argentinien zufrieden. Mit seiner GSX-RR landete er auf dem dritten Tagesrang hinter den beiden Werks-Hondas von Marc Márquez und Dani Pedrosa.

Maverick Viñales:
„Ich glaube wir haben heute einen guten Job gemacht, mit vielen Schritten nach vorn. Bei diesen Streckenbedingungen ist uns eine gute Pace gelungen. Der Sturz war mein Fehler, ich bin in einer Kurve etwas weit raus gekommen und damit auf den schmutzigen Teil. Es war ein leichter Sturz und bei diesen Streckenverhältnissen war es heute leicht, solch einen Fehler zu machen. Der Job, den wir heute gemacht haben, ist sehr wichtig. Wir konnten insgesamt eine gute Pace finden und auch das Tempo auf eine schnelle Runde ist nicht schlecht. Wir haben zwei Reifensätze probiert und ich fühle mich wohl, sowohl mit neuen Pellen, als auch mit abgefahrenen. Wir müssen noch viel arbeiten, die Streckenbedingungen sind aber etwas ein Tanz auf rohen Eiern. Darum müssen alle noch große Schritte machen. Da das Wetter für morgen unsicher ist, müssen wir einfach abwarten und sehen, ob es regnet und ob der Grip besser wird. Wir müssen bereit sein, uns ganz schnell darauf einzustellen. Aber im Moment bin ich nach unseren Fortschritten echt zufrieden.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO MOTUL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA, FP2, Maverick Viñales, Team SUZUKI ECSTAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 6 Monate

#JM43 on near miss: “He braked late, I thought I was okay but he had more stopping power and we touched. I’m glad I didn’t clean him up!”

Michelin Guide: #ArgentinaGP

vor 6 Monate

Michelin Guide: #ArgentinaGP

Der Michelin-Manager des MotoGP™ Programmes erklärt, welche Reifen auf dem Termas de Río Hondo Circuit zur Verfügung stehen.