Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: Bester Tag mit der neuen RS-GP

Bradl: Bester Tag mit der neuen RS-GP

Stefan Bradl landete beim Gran Premio Motul de la República Argentina auf dem 16. Startplatz.

Der Zahlinger Stefan Bradl wird den Großen Preis von Argentinien vom 16. Startplatz aus aufnehmen. Damit beendete der Aprilia Racing Team Gresini Pilot seine Strähne der roten Laterne. Bradl hatte immer wieder betont, dass man dieses brandneue RS-GP-Motorrad erst entwickeln müsse, der erste große Schritt gelang nun bei der zweiten Saisonstation auf dem Termas de Rio Hondo in Argentinien.

Stefan Bradl:
„Das war heute definitiv der beste Tag bislang mit der neuen RS-GP. Wir haben im Vergleich zu gestern echt viele Fortschritte gemacht. Wir wussten, dass wir schneller können, wenn wir all die Details hinbekommen. Es war das FP4, in dem mit der große und wichtige Schritt nach vorn gelungen ist. Gerade bei der Elektronik sind wir vorangekommen, aber auch hinten mit der Abstimmung des Federbeins. Im Qualifying war es unsere Strategie, zwei frische Hinterreifen zu probieren und das hat sich ausgezahlt. Jetzt müssen wir sehen, wie die Entscheidung bei den Reifen ausfällt. Wir sind ziemlich bereit, aber wenn wir den harten Reifen nehmen müssen wäre das schade, denn den haben wir noch gar nicht probiert.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO MOTUL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA, Q1, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›