Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Statement nach Team-Meeting zum ArgentinaGP und den Reifen

Statement nach Team-Meeting zum ArgentinaGP und den Reifen

Neuer Hinterreifen ab Sonntagmorgen, zusätzliches Warmup über 30 Minuten für die MotoGP™-Klasse.

Im vierten freien Training zum Gran Premio Motul de la República Argentina hatte Scott Redding vom Octo Pramac Yakhnich Team einen Reifenschaden auf der Strecke zu beklagen, daher kommt es nun zu diversen Entscheidungen und Handlungen für das Rennen am Sonntag.

Reddings Reifen war einer der Medium-Mischung und war zum Zeitpunkt des Vorfalles sieben Runden alt. Dieser wird derzeit noch weiterhin von den Michelin-Technikern untersucht, um den Grund für das Fehlverhalten herauszufinden. Bis dieser Grund gefunden wurde hat Michelin nun entschieden, beide Hinterreifen-Optionen aus Sicherheitsgründen zurückzuziehen und einen gesonderten Extra-Hinterreifen, der extra für solche Fälle mitgeführt wird, einzusetzen. Jeder Fahrer erhält für den Sonntag vier solcher Hinter-Reifen.

Der Grund, warum nun beide der aktuellen Reifen zurückgezogen werden ist, dass beide die gleiche Konstruktion verwenden und daher auch die härtere Mischung eine ähnliche Fehlfunktion aufweisen kann. Der neue Michelin Hinterreifen, der am Sonntag nun zum Einsatz kommt, hat eine härtere Karkasse und wir besser mit den harten Spannungen und Temperaturen umgehen können, allerdings werden bei den Rundenzeiten Abstriche gemacht werden müssen.

Um den Teams und Piloten in dieser komplizierten Situation entgegenzukommen hat die Rennleitung ein zusätzliches, 30-minütiges Warmup für die MotoGP™-Klasse für 09:00 Uhr Ortszeit angesetzt. Danach wird der Zeitplan wie ursprünglich geplant ablaufen. Für das zusätzliche Training werden alle Fahrer einen zusätzlichen Vorderreifen erhalten.

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO MOTUL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›