Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: Fantastisches Ergebnis für Aprilia, Team und mich

Bradl: Fantastisches Ergebnis für Aprilia, Team und mich

Stefan Bradl nutzte die ungewöhnlichen Bedingungen von Argentinien perfekt und brachte die neue Aprilia RS-GP auf dem siebten Rang ins Ziel.

Stefan Bradl (Aprilia Racing Team Gresini) hat beim Gran Premio Motul de la República Argentina mit Platz sieben die bei weitem beste Platzierung der Aprilia RS-GP gefeiert. Der Deutsche meisterte die schwierigen Bedingungen und die Boxenstopps perfekt und landete in den Punkten. Das Ergebnis macht Mut für die kommenden Wochen.

Stefan Bradl – 7. Platz:
„Das ist ein fantastisches Ergebnis für Aprilia, für das Team und für mich. Im ersten Rennen 2016 sah die RS-GP nicht gerade glücklich aus, aber heute haben wir uns selbst übertroffen. In diesen schwierigen Umständen haben wir einen exzellenten Job gemacht. Sogar die Strategie sofort das Motorrad zu wechseln war der richtige Weg. Wir haben beim Boxenstopp einige Plätze gut gemacht und ich konnte mit dem zweiten Motorrad sofort wieder schnell fahren.“

„In jedem Falle war es nicht leicht sitzen zu bleiben. Überall waren noch nasse Flecken. Ich habe ein paar Mal den Sturz riskiert, darum habe ich dann auch meine Pace etwas verringert, um eben nicht zu stürzen. Der Hinterreifen auf dem zweiten Motorrad hat mir nicht das gleiche Gefühl vermittelt, darum konnte ich nicht mehr angreifen. Mein Kompliment an Aprilia und die Jungs im Team. Das war ein wirklich unglaubliches Rennen.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO MOTUL DE LA REPÚBLICA ARGENTINA, RAC, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›