Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

COTA: Lorenzo kommt in den Garten der Champions

COTA: Lorenzo kommt in den Garten der Champions

Jorge Lorenzo wurde der zweite MotoGP™ Fahrer, der in den Garten der Champions - ein Teil der KiSS Initiative - eingeweiht wurde.

KiSS COTA (Keep it Shiny and Sustainable / Halte es glänzend und nachhaltig) ist ein Programm, das darauf abzielt nachhaltige Veranstaltungen zu entwickeln, indem sie umweltbewusste Aktionen verstärken. Zum zweiten Mal durfte der amtierende Weltmeister einen Baum in den ‚Garden of Champions’ des Circuit of the Americas (COTA) pflanzen, um das Bewusstsein in der Bevölkerung zu steigern.

2015 pflanzte Marc Marquez den ersten Baum und nun war Jorge Lorenzo an der Reihe, in den Garten einzutreten. Lorenzo pflanze eine mexikanische weiße Eiche mit seinem Namen in den Garten und ist damit erst der zweite Fahrer, dem diese Ehre zuteil wurde.

KiSS COTA ist ein Teil der FIM Ride Green Kampagne, gesteuert von der FIM und unterstützt von der DORNA. Studenten der Texas State University sind an diesem Wochenende freiwillig am COTA, verteilen nachhaltige Botschaften und fragen Fans, ob sie ihr Umweltengagement auf ein Blatt schreiben wollen, das dann an den Baum der Versprechen kommen könnte. Dieses Jahr ermutigt der Circuit of the Americas alle Fans zusammen zum Event zu fahren, um den CO2 Ausstoß zu verringern.

Tags:
MotoGP, 2016, RED BULL GRAND PRIX OF THE AMERICAS, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›