Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone: „Ein unglaubliches Gefühl“

Iannone: „Ein unglaubliches Gefühl“

Andrea Iannone begann den #AmericasGP mit einem guten Gefühl und hofft mit einigen Details noch Zehntel gutzumachen.

Andrea Iannone startete schon das erste Freie Training zum Red Bull Grand Prix of the Americas mit einem guten Gefühl, das er in der zweiten Session am Freitag noch verbessern konnte. Nun hofft er mit einigen Details noch einen Schritt weiter gehen zu können.

Andrea Iannone: „Meine FP2 Session war positiv und wir konnten uns im Vergleich zu heute Morgen stark verbessern. Wir nutzten die ganze Session lang die gleichen Reifen und fuhren fast eine Sekunde schneller – und das im Renntempo. Offensichtlich müssen wir einige Situationen noch immer genauer analysieren: zum Beispiel müssen wir uns in T3 ein bisschen verbessern, wo ich drei oder vier Zehntel verliere, aber insgesamt bin ich ziemlich glücklich. Es wird wichtig sein, weiter in diese Richtung zu arbeiten, denn wir haben heute Morgen gut begonnen und haben in meiner Crew alle ein unglaubliches Gefühl.“

Tags:
MotoGP, 2016, RED BULL GRAND PRIX OF THE AMERICAS, FP2, Andrea Iannone, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›