Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: „Das wird ein interessantes Rennen“

Bradl: „Das wird ein interessantes Rennen“

Stefan Bradl fühlte sich im Qualifying zum Americas GP wohl. Er wird von Startposition 16 aus losfahren.

Aprilia Racing Team Gresini Pilot Stefan Bradl sicherte sich den 16. Startplatz auf dem Circuit of the Americas. Nach vielen Verbesserungen zeigte sich der Deutsche mit seiner neuen RS-GP Maschine zufrieden.

Stefan Bradl: „Das war ein gutes Qualifying für mich. Meine einzige Enttäuschung ist, dass ich nicht in der Lage war, meine beste Leistung in den verschiedenen Abschnitten zusammenzubringen. Auf meiner fliegenden Runde musste ich zudem einen anderen Fahrer überholen und das hat mich ein paar Zehntel gekostet, aber ich bin dennoch zuversichtlich, besonders weil wir in den Trainingssessions einige gute Lösungen gefunden habe, die uns auch auf abgefahrenen Reifen ein gutes Tempo liefern. Das wird ein interessantes Rennen. Auf einer so schwierigen Strecke funktioniert die RS-GP gut, also gehen wir in die richtige Richtung. Wir haben noch immer ein paar Dinge im Warm-Up auszuprobieren, besonders den harten Hinterreifen, den wir einschätzen werden.“

 

Tags:
MotoGP, 2016, RED BULL GRAND PRIX OF THE AMERICAS, Q1, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›