Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso: „Nächstes Podium unverschuldet verschenkt“

Dovizioso: „Nächstes Podium unverschuldet verschenkt“

Andrea Dovizioso war nach dem Grand Prix in Austin schwer enttäuscht, versucht aber die positiven Aspekte zu finden.

Ducati-Werkspilot Andrea Dovizioso konnte den Red Bull Grand Prix of the Americas nicht beenden. Dani Pedrosa räumte den Italiener ab. Nach Argentinien musste er erneut chancenlos zusehen, wie seine Podesthoffnungen im Kies endeten.

Andrea Dovizioso: „Ich bin wirklich sehr enttäuscht, denn erneut war ich nicht in der Lage mein Rennen zu beenden, nachdem ein anderer Fahrer einen Fehler gemacht hat und ich verlor zwei mögliche Podestplätze. Das ist mit Blick auf die Meisterschaft am schwersten zu akzeptieren. Ich will aber die positiven Aspekte beleuchten: Ich habe mich nicht verletzt und so wie der Vorfall passiert ist, hätte es viel schlimmer ausgehen können. Dazu waren wir in drei verschiedenen Rennen, unter drei sehr verschiedenen Situationen mit den Reifen immer in der Lage ums Podium zu kämpfen. Heute hätten wir in der Meisterschaft nur ein paar Punkte hinter Marquez auf Platz zwei klettern können, aus dieser Sicht freue ich mich über unsere Arbeit. Auch wenn wir im Training nicht so schnell waren, konnten wir im Rennen immer konkurrenzfähig sein: So muss ein Werksfahrer unterwegs sein, wenn er an die Meisterschaft denkt.“

Tags:
MotoGP, 2016, RED BULL GRAND PRIX OF THE AMERICAS, RAC, Andrea Dovizioso, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›