Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Klassiker: Erlebe die besten 3 Spanien GPs noch einmal

Klassiker: Erlebe die besten 3 Spanien GPs noch einmal

Erlebe vor dem of Gran Premio Red Bull de España noch einmal das Drama von drei der klassischsten Spanien GPs.

1996 - Jerez

Mick Doohan kam nach aufeinanderfolgenden 500ccm Titeln in die Saison 1996 und als deutlicher Favorit, erneut Weltmeister zu werden. Ein gemischter Start in die Saison sorgte für einen Sieg in Indonesien, aber er wurde in Malaysia nur Fünfter und Sechster. Auf dem Weg, seinen Titel erneut zu verteidigen, brauchte der Australier den Sieg als die Serie zur vierten Runde nach Europa zurückkehrte, um seine Meisterschaftshoffnungen in Jerez wieder zu stärken. Sein stärkster Rivale in diesem Jahr war sein Repsol Honda Teamkollege Alex Criville. Der Spanier meinte es wirklich ernst in seiner dritten Saison im Werksteam und hatte gewonnen als die Königsklasse zuletzt in Europa gefahren war: Ende der Saison 1995 in Catalunya.

Alles war bereit für einen epischen Showdown zwischen dem Lokalmatador Criville und dem zweifachen Weltmeister Mick Doohan und das Rennen sollte nicht enttäuschen...

Das ganze Rennen

 

2005 – Jerez

Valentino Rossi hatte vor der Saison 2005 vier Titel der Königsklasse in Folge gewonnen und hoffte, Nummer fünf zu holen, nachdem er seinen Erzrivalen Sete Gibernau im Titelkampf 2004 geschlagen hatte. Der Spanien GP in Jerez war die erste Runde der Saison in diesem Jahr. Rossi hoffte auf einen vierten Sieg in Folge, nachdem er die letzten drei Rennen 2004 für sich entschieden hatte. Gibernau hatte da aber andere Vorstellungen, denn er wollte den Lauf des Italieners stoppen und damit auch den Fluch ‚nie wieder zu gewinnen’.

Rossi startete von der Pole, während Gibernau von Startplatz zwei losfuhr. Was danach passierte, ging in die Geschichte ein als eines der spannendsten Duelle, die die Weltmeisterschaft je gesehen hat!

Das ganze Rennen

 

2010 – Jerez

Jorge Lorenzo startete die Saison 2010 – seine dritte in der Königsklasse – als Mann mit einer Mission. Der Spanier hatte den Titel im Jahr zuvor an seinen Teamkollegen Valentino Rossi verloren. Rossi gewann das Eröffnungsrennen in Katar, nachdem Lorenzo verletzungsbedingt gezwungen war, die Mehrheit der Vorsaison auszulassen. Lorenzo wollte zurückschlagen als die Serie nach Europa zurückkehrte; der Spanien GP in Jerez war erst das zweite Rennen der Saison in diesem Jahr.

Dabei war es der heimische Favorit Dani Pedrosa, der von der Pole startete, vor vier Weltmeistern in Form von Lorenzo, Stoner, Rossi und Hayden... 

Das ganze Rennen

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO RED BULL DE ESPAÑA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Die Moto3™ kommt nach Europa

vor 5 Monate

Die Moto3™ kommt nach Europa