Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa: „Ich verlor die Kontrolle“

Pedrosa: „Ich verlor die Kontrolle“

Der Americas GP von Dani Pedrosa endete frühzeitig mit einem Vorderradrutscher.

Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa konnte sich im Verlauf des Wochenendes beim Red Bull Grand Prix of the Americas nach und nach verbessern und machte im Rennen einen großen Schritt. Mit einem Fehler ging er jedoch zu Boden und nahm Andrea Dovizioso mit in den Kies.

Dani Pedrosa: „Das war insgesamt ein ziemlich schwieriges Wochenende. Die Trainingssessions liefen nicht komplett gut, aber ich bin dieses Rennen mit Hoffnung angegangen und ich denke, dass wir ziemlich gut gestartet sind. Ich konnte Positionen gutmachen und lag in einer sehr guten Gruppe und ich denke, wir hätten mit Lorenzo um den zweiten Platz kämpfen können. Unser Tempo war viel besser als im Training. Unglücklicherweise habe ich einen kleinen Fehler gemacht, mir rutschte das Vorderrad auf der Bremse weg als ich noch immer in die Kurve einfuhr. Ich verlor die Kontrolle und versuchte, den Sturz noch abzufangen, aber ich ging zu Boden und nahm Dovizioso mit. Es ist schade, das Rennen so beendet zu haben und ich fühle mich besonders schlecht wegen Andrea und möchte mich bei ihm entschuldigen. Ich bin froh, dass es ihm gutgeht. Das Gute ist, dass wir vom Training bis zum Rennen einen großen Schritt nach vorn gemacht haben. Nun müssen wir uns vorsichtig die Daten ansehen, die wir im Rennen sammeln konnten und versuchen, in zwei Wochen in Jerez darauf aufzubauen.“

Tags:
MotoGP, 2016, RED BULL GRAND PRIX OF THE AMERICAS, RAC, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›