Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Viñales: „Hätte noch besser sein können“

Viñales: „Hätte noch besser sein können“

Maverick Viñales holte in Austin sein bisher bestes MotoGP™ Ergebnis, war aber nicht ganz zufrieden.

Suzuki Ecstar Pilot Maverick Viñales zeigte beim Red Bull Grand Prix of the Americas, dass jederzeit mit ihm und der neuen GSX-RR zu rechnen ist. Mit Platz vier sicherte er sich sein bisher bestes Ergebnis in der Königsklasse. Doch für den jungen Spanier ist das noch nicht genug.

Maverick Viñales: „Unglücklicherweise hatten wir einige Probleme mit dem Grip am Hinterrad. Ich fühlte mich bis fast zur Hälfte des Rennens zuversichtlich und dachte schon darüber nach, wie ich auf den dritten Platz nach vorne fahren kann, aber dann ließ die Leistung dramatisch nach und machte eine Aufholjagd unmöglich. Am Ende entschied ich den vierten Platz mitzunehmen und ins Ziel zu kommen. Das Ergebnis ist positiv, der vierte Rang ist mein bestes Ergebnis seit ich in der MotoGP bin, aber nach einem positiven Wochenende ist es schade, dass wir nicht ein noch besseres Ergebnis holen konnten. Wir haben hier noch einen Testtag, um weitere Lösungen für die Zukunft zu finden, besonders mit dem Grip am Hinterrad.“

Tags:
MotoGP, 2016, RED BULL GRAND PRIX OF THE AMERICAS, RAC, Maverick Viñales, Team SUZUKI ECSTAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›