Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso: Trotzdem entspannt

Dovizioso: Trotzdem entspannt

Andrea Dovizioso wurde in Argentinien und Texas aus den Rennen gekegelt. Beim Gran Premio Red Bull de España will er wieder das Ziel sehen.

Ducati Team Pilot Andrea Dovizioso hatte bei seinem Saisonstart 2016 wenig selbst in der Hand. Zwei Mal wurde er in den letzten beiden Rennen aus aussichtsreicher Position aus dem Rennen gekegelt, beide Male wäre Platz zwei drin gewesen. In Argentinien schob er sein Motorrad noch ins Ziel und holte drei Punkte.

So kommt der Italiener Siebter der Gesamtwertung zum Europa-Auftakt nach Jerez.

Andrea Dovizioso:
„Leider habe ich in den letzten beiden zwei Rennen zwei mögliche Podeste verpasst und beide Male war das nicht mein Fehler. Das ist ganz klar eine frustrierende Situation, gerade, was meine Position in der WM-Wertung angeht. Ich sehe das aber trotzdem entspannt, denn ich weiß, dass ich in den ersten drei Rennen dieser Saison immer gut gearbeitet habe und ich war auf der Strecke konkurrenzfähig. Jerez ist eine der schwierigsten Strecken für Ducati und mich, aber ich glaube an das, was wir haben und darum werde ich in Spanien alles geben, um zurück auf das Podest zu kommen.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO RED BULL DE ESPAÑA, Andrea Dovizioso, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 5 Monate

Really happy with the last training day before heading off to Jerez!

motogp.com
Die Moto3™ kommt nach Europa

vor 5 Monate

Die Moto3™ kommt nach Europa