Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Binder am Freitag in Jerez vorn

Binder am Freitag in Jerez vorn

Zum Europaauftakt der Moto3™ Weltmeisterschaft führte Brad Binder das Feld in Jerez de la Frontera vor Jorge Navarro und Nicolo Bulega an.

Bei angenehmen Bedingungen und steigender Temperatur starteten die Moto3(MT) Piloten am Freitag in den Gran Premio Red Bull de Espana. Mit einer schnellsten Runde von 1:47.119 Minuten gab Red Bull KTM Ajo Pilot Brad Binder das Tempo nach den ersten beiden Freien Trainings vor.

Jorge Navarro (Estrella Galicia 0,0), der mit 1:47.241 Minuten das Tempo in der ersten Session des Wochenendes vorgegeben hatte, stürzte im zweiten Training und konnte sich dadurch nicht mehr verbessern. Er belegte dennoch den zweiten Rang der kombinierten Zeitenlisten.

Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) sicherte sich den dritten Rang vor seinen Landsleuten Romano Fenati (SKY Racing Team VR46) und Niccolo Antonelli (Ongetta-Rivacold). Währenddessen belegte Jorge Martin (ASPAR Mahindra Team Moto3) die sechste Position.

Francesco Bagnaia (ASPAR Mahindra Team Moto3) folgte auf Rang sieben vor Khairul Idham Pawi (Honda Team Asia) und Jules Danilo (Ongetta-Rivacold). Enea Bastianini (Gresini Racing Moto3) komplettierte die Top-10.

Philipp Öttl (Schedl GP Racing) beendete den ersten Tag nach einem Sturz in FP2 auf Position 20 der kombinierten Zeitenlisten. Der Deutsche hatte 1.337 Sekunden Rückstand auf Binders Bestzeit.

Hier gibt’s die kompletten Ergebnisse.

Das dritte Freie Training beginnt am Samstag um 9:00 Uhr Ortszeit.

Tags:
Moto3, 2016, GRAN PREMIO RED BULL DE ESPAÑA, FP2, Nicolò Bulega, Brad Binder, Fabio Di Giannantonio, SKY Racing Team VR46, Red Bull KTM Ajo, Ongetta-Rivacold

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›