Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez: „Basis funktioniert hier nicht“

Marquez: „Basis funktioniert hier nicht“

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand sich Marc Marquez am ersten Tag des Spanien GP immer besser zurecht.

Repsol Honda Pilot Marc Marquez sicherte sich im zweiten Freien Training zum Gran Premio Red Bull de Espana den zweiten Platz hinter Jorge Lorenzo. Nach anfänglichen Startproblemen kam er immer besser auf seinem heimischen Kurs zurück. Am Samstag will er sich noch weiter steigern.

Marc Marquez: „Ich bin glücklich darüber, wie dieser erste Tag insgesamt lief. In der ersten Trainingssession haben wir herausgefunden, dass das Basis-Setup, das wir von anderen Strecken bereit hatten, hier für uns nicht funktioniert, aber wir konnten in FP2 darauf reagieren. Wir haben uns stark verbessert, aber wir müssen weiterarbeiten, denn ich fühle mich noch immer nicht ganz wohl. Das Wichtigste ist, dass wir nicht zu weit hinter Jorge (Lorenzo) legen, der momentan der Schnellste ist. Valentino (Rossi) war auch sehr konstant, aber ich bin glücklich darüber, wie das Team gearbeitet hat und wie sie auf Probleme reagierten, also werden wir sehen, ob wir morgen einen weiteren Schritt nach vorn machen können.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO RED BULL DE ESPAÑA, FP2, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Bradl: „Wings bringen Vorteile“

vor 8 Monate

Bradl: „Wings bringen Vorteile“