Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: „Optimistisch vor dem Rennen“

Bradl: „Optimistisch vor dem Rennen“

Stefan Bradl kam im Qualifying zum Spanien GP zwar nicht über Rang 18 hinaus, fühlt sich insgesamt aber gut in Jerez.

Aprilia Racing Team Gresini Pilot Stefan Bradl kam im Qualifying zum Gran Premio Red Bull de Espana zwar nicht über den 18. Rang hinaus, konnte in den Freien Trainings aber viel testen und hat daher ein sehr gutes Gefühl für das vierte Rennen der Saison 2016 auf dem Circuito de Jerez.

Stefan Bradl: „Wir haben heute weiter viele verschiedene Dinge in den beiden Freien Trainings ausprobiert, besonders, um das Gefühl zum harten Vorderreifen zu verbessern, den wir bei diesen hohen Temperaturen verwenden müssen. Am Ende fanden wir ein gutes Setting für das Renntempo. Ich bin zuversichtlich, denn die Situation ist besser als sie nach den Qualifying-Ergebnissen aussehen mag. Ich kann nicht sagen, dass ich komplett zufrieden bin, denn in Q1 konnte ich keine perfekte Runde finden. Natürlich würde ich gern weiter vorn starten, aber unsere konstante Leistung stimmt mich für das morgige Rennen optimistisch.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO RED BULL DE ESPAÑA, Q1, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Rossi in letzter Sekunde auf Pole

vor 5 Monate

Rossi in letzter Sekunde auf Pole

motogp.com
Erste Pole für Bulega in Jerez

vor 5 Monate

Erste Pole für Bulega in Jerez