Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Folger: "Ich bin sehr glücklich!"

Folger: 'Ich bin sehr glücklich!'

Jonas Folger fuhr im Grand Prix von Spanien auf den zweiten Platz. Sandro Cortese stürzte in der fünften Runde.

Jonas Folger fuhr im Grand Prix von Spanien auf den zweiten Platz. Der Dynavolt Intact GP-Fahrer sicherte somit sein zweites Podium der Saison und weitere 20 Punkte im Moto2-WM-Kampf. Sandro Cortese stürzte nach einem starken Wochenende in Jerez in der fünften Runde.

Die Saison 2016 zählt nunmehr vier Rennen und Jonas Folger hat zwei Podestplatzierungen in der Tasche. Es war sein drittes Podium in Folge auf dem Circuito de Jerez, nachdem er 2014 Dritter wurde und 2015 den Sieg einfuhr. 

Auch heute hatte der 22-Jährige die Chance, das erste europäische Rennen des Jahres zu gewinnen. Er startete von Platz zwei in den 26-Runden-Lauf und ging sofort in Führung. Pole-Setter Sam Lowes jedoch ließ keinen Zentimeter Luft und schlüpfte in der zweiten Runde am Intact GP-Piloten vorbei. Dieser klemmte sich wiederum ans Hinterrad des Briten. Alex Rins folgte an dritter Position, fiel dann aber nach ein einiger Zeit zurück und zum Spanier entstand ein Abstand von über zwei Sekunden. Nach zwei Drittel der Renndistanz realisierte Jonas, dass Sam mit nachlassenden Reifen etwas stärker war. Er ließ den derzeitigen WM-Leader ziehen und fuhr schließlich einen sicheren zweiten Platz nach Hause! Mit zusätzlichen zwanzig Punkten kletterte er auf den fünften Rang im Gesamtklassement.

Glück auf der einen Seite, Pech auf der anderen. Für Sandro Cortese war die Enttäuschung groß, als er nach einem erfolgreichen Jerez-Wochenende in der fünften Runde an fünfter Position per Highsider stürzte. Nur einen Tag zuvor feierte er sein Comeback in die erste Startreihe. Der 26-Jährige ging zwar zum zweiten Mal leer aus in dieser Saison, aber Aufgeben existiert für den Kalex-Piloten nicht.

Nächste Woche Freitag (29. April) wird das Dynavolt Intact GP Team in Barcelona an einem privaten Test teilnehmen, danach geht die Punktejagd in Le Mans beim Frankreich Grand Prix (06. - 08. Mai) weiter!

Jonas Folger: "Ich bin sehr glücklich über den zweiten Platz! Wir wussten schon vorher, dass Sam eine unglaubliche Pace hat. Ich habe natürlich das Rennen über damit spekuliert, ob ich zum Schluss noch einmal attackieren kann, aber dazu hat es leider nicht ganz gereicht. Sobald die Reifen nachgelassen haben, war Sam einen Ticken überlegen. Es war wirklich hart für mich, ihm zu folgen. Ich musste viel Risiko eingehen. Nach ein paar Runden habe ich ein wenig Luft zu ihm gelassen. Ich hatte es zum Glück gut im Griff und konnte zu Rins einen Abstand halten. Der Rest war eigentlich nur noch, das Rennen sauber zu Ende zu fahren. Wir konnten viele Punkte mitnehmen, jetzt freuen wir uns alle auf Le Mans. Ich habe einige gute Erinnerungen an diese Strecke. 2009 habe ich in Le Mans mein erstes Podium geholt und  2014 war ich auf Pole. Es ist eine Strecke, die mir sehr gut gefällt. Heuer gelingt es uns, stetig gute Leistungen abzurufen. Konstanz war in der Vergangenheit immer ein Manko von mir und es ist natürlich ein tolles Gefühl für mich, wie es jetzt läuft. Die Zusammenarbeit klappt auch in schwierigen Situationen hervorragend. Genau das brauche ich für dieses Jahr. Ich glaube, wir machen derzeit ziemlich viele Sachen richtig."

Sandro Cortese: "In erster Linie tut es mir sehr Leid fürs Team. Sie haben über das gesamte Wochenende super Arbeit geleistet. Mir ist in der sechsten Runde ein Fehler passiert, ich habe einmal zu viel geschalten und bin im ersten Gang in die erste Kurve hineingefahren und per Highsider gestürzt. Das war sehr ärgerlich und geht voll auf meine Kappe. Trotz allem war es ein sehr gutes Wochenende in Jerez. Wir waren nach langer Zeit wieder in der ersten Reihe. Jetzt konzentrieren wir uns auf den Test nächste Woche und danach auf Le Mans. Ich werde niemals aufgeben und weiterkämpfen."

Tags:
Moto2, 2016, GRAN PREMIO RED BULL DE ESPAÑA, RAC, Jonas Folger, Sandro Cortese, Dynavolt Intact GP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Rossi dominiert in Jerez

vor 5 Monate

Rossi dominiert in Jerez