Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi dominiert in Jerez

Rossi dominiert in Jerez

Valentino Rossi sicherte sich einen überragenden Sieg im Spanien GP. Jorge Lorenzo und Marc Marquez folgen auf Platz zwei und drei.

Bei bestem Wetter starteten die MotoGP™ Piloten am Sonntagnachmittag in den Gran Premio Red Bull de Espana. Pole-Setter Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) bog dabei nach dem Start an der Spitze in die erste Kurve ein, dicht gefolgt von seinem Teamkollegen Jorge Lorenzo. Hinter dem Yamaha-Duo reihten sich beide Repsol Honda Piloten Marc Marquez und Dani Pedrosa ein.

Pedrosa hatte im Vergleich zu seinen Konkurrenten den weicheren Vorderreifen gewählt zu haben, der ihm einen Vorteil in den ersten Runden verschaffen sollte, konnte das Tempo der ersten Drei aber auf Dauer nicht mitgehen. Schon nach sechs Runden hatte Rossi an der Spitze einen Vorsprung von über einer Sekunde herausgefahren, während Marquez direkt hinter Lorenzo klebte.

Rossi baute seine Führung nach und nach aus und fuhr ein einsames, aber dominantes Rennen zum fehlerfreien Sieg – seinem ersten MotoGP™ Sieg 2016 und dem letzten seit Silverstone 2015. 2.386 Sekunden hinter Rossi kam sein Teamkollege Lorenzo auf Position zwei ins Ziel.

Marquez riskierte nicht zu viel und nahm 16 wichtige WM-Punkte mit nach Hause. Pedrosa verpasste das Podium und sah die schwarz-weiß-karierte Flagge als Vierter. Hinter Pedrosa zeigte auch Suzuki Ecstar Pilot Aleix Espargaro ein starkes Rennen und wurde Fünfter.

Sein Suzuki Teamkollege Maverick Vinales kam direkt dahinter auf Position sechs im Ziel an. Ducati-Werkspilot Andrea Iannone hatte sich für eine härtere Vorderradmischung entschieden, die erst nach und nach funktionierte. Iannone kam als Siebter ins Ziel.

Monster Yamaha Tech 3 Pilot Pol Espargaro sicherte sich den achten Rang vor Eugene Laverty (Aspar Team MotoGP) und der Avintia Racing Ducati von Hector Barbera. Aprilia Racing Team Gresini Pilot Stefan Bradl holte mit Platz 14 zwei WM-Punkte.

Nach nur fünf Runden gab Alvaro Bautista (Aprilia Racing Team Gresini) das Rennen frühzeitig auf. Andrea Dovizioso hatte nach einem guten Start in der zehnten Runde ein Problem mit seiner Werks-Desmosedici und musste den Spanien GP frühzeitig beenden. Nachdem er in Argentinien und Texas aus dem Rennen gekegelt wurde, gelang es dem Italiener zum dritten Mal in Folge ohne eigenen Fehler nicht zu punkten.

Hier gibt’s die kompletten Rennergebnisse der MotoGP™ aus Jerez und die Gesamtwertung nach vier von 18 Rennen 2016.

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO RED BULL DE ESPAÑA, RAC, Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Marc Marquez, Repsol Honda Team, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›