Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Sasakis überragendes Jerez-Rennen

Sasakis überragendes Jerez-Rennen

Ayumu Sasaki schlug den Samstagssieger Aleix Viu und sichert sich den Sieg im 2. Jerez-Rennen.

Erneut ging der Kampf bis zur letzten Kurve, aber dieses Mal war es Sasaki, der besser herauskam und während Viu versuchte, neben ihn zu fahren, wurde er von Raul Fernandez berührt, der wegrutschte. Rufino Florido war direkt da, um sich den letzten Podestplatz zu sichern.

Japanische Hymne

Sasaki lieferte auf der KTM eine fehlerfreie Leistung ab. „Ich bin sehr glücklich damit“, erklärte der 15-jährige Japaner. „Wir haben nach gestern eine ganz kleine Änderung an der Hinterradaufhängung vorgenommen und das hat genau dort geholfen, wo es wichtig war – am Ende des Rennens. Ich war nicht wirklich schneller, aber hatte das Vertrauen Viu auszubremsen und das habe ich in der letzten Kurve getan.“

Keine Beschwerden

Viu war auch mit Platz zwei glücklich. „Ja, ich kann mich nicht beschweren“, gab der 15-jährige Spanier zu. „Das Bike war erneut perfekt. Der einzige Unterschied war die höhere Streckentemperatur, wodurch es etwas mehr als gestern hin und hergerutscht ist, aber ich hatte dennoch ein sehr gutes Gefühl.“

„Ich hätte besser sein können“, erklärte der 16-järhige Spanier Florido. „Das war ein großartiges Rennen, ich habe es wirklich genossen, aber ich hatte einfach nicht das Vertrauen, das ich im letzten Sektor brauche, um den Sieg zu kämpfen. Ich bin mit einem Podium und dem guten Ergebnis gestern glücklich. Etwas mehr Arbeit am Bike und ich kann in den nächsten Rennen noch mehr machen.“

Weitere gute Rennen

Einen exzellenten vierten Platz holte Walid Soppe, nachdem der 16-jährige Niederländer ein kontrollierteres Rennen fuhr als am Samstag und vor Marc Garcia landete, der Fünfter wurde und seine ersten Punkte holte, nachdem er das Rennen am Sonntag im Kies beendete.

Matthias Meggle zeigte nach seinem zehnten Platz am Samstag ebenso eine gute Leistung und fuhr mit deutlich weniger Rückstand auf den Sieger zum zwölften Platz. Kevin Orgis musste aus der Boxengasse starten, nachdem ihm seine KTM in der Startaufstellung ausgegangen war. Er fuhr tapfer bis zum Ende und kam auf Position 19 im Ziel an.

Nach einer Pause in der 13-Rennen langen Saison findet die nächste Veranstaltung am 25. und 26. Juni in Assen statt.

Tags:
RookiesCup, 2016, GRAN PREMIO RED BULL DE ESPAÑA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Rossi dominiert in Jerez

vor 5 Monate

Rossi dominiert in Jerez