Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez: „Aerodynamik hat noch Potential“

Marquez: „Aerodynamik hat noch Potential“

Marc Marquez war nach dem Testtag in Jerez zufrieden. Er probierte neue Winglets, eine neue Schwinge und verschiedene Setups.

Mit einer Bestzeit von 1: 39.313 Runden stand Marc Marquez nach 91 Runden beim Jerez-Test vorn. Am ersten Testtag im Laufe der Saison 2016 probierte der Repsol Honda Pilot viel aus und fand neben guten Reifen auch großes Potential in Sachen Aerodynamik.

Marc Marquez: „Wir sind nach dem heutigen Tag zufrieden, denn wir haben viele verschiedene Dinge getestet. Wir haben nicht nur neue Winglets und eine neue Schwinge probiert, sondern sind auch viele Runden gefahren, bei denen wir versucht haben die unterschiedliche Auswirkung von verschiedenen Setups herauszufinden. Das Beeindruckendste für die Leute war unser Test mit drei verschiedenen Winglets. Auf Seiten der Aerodynamik gibt es noch viel unerkanntes Potential; nun wo das angefangen hat, können wir viel an diesem Aspekt arbeiten, denn es scheint keine Grenzen zu geben, was du damit anfangen kannst. Wir haben heute auch drei verschiedene Vorderreifen getestet, aber auch der, den wir an diesem Wochenende genutzt haben, hat gut funktioniert.“

Tags:
MotoGP, 2016, JEREZ MOTOGP™ OFFICIAL TEST, T1, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 5 Monate

70laps of learning today with the @Tech3Racing boys. We improved more than we hoped, but still less than what we need. Next Stop is LeMans