Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa auf der Suche nach Verbesserungen

Pedrosa auf der Suche nach Verbesserungen

Im Rennen wurde Dani Pedrosa beim Gran Premio Red Bull de España Vierter, beim Test Fünfter. Er sprach von einem „komischen Tag“.

Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa hat 2016 einen schwierigen Saisonstart erlebt, wenngleich einen besseren als letztes Jahr, als er drei der ersten vier Rennen aufgrund einer Operation auslassen musste. Derzeit kann der Spanier die Pace von Márquez, Rossi und Lorenzo nicht mitgehen, wie er im Rennen am Sonntag feststellen musste. Am Montag beim Test arbeitete er daran.

Dani Pedrosa

Platz vier ist ungefähr das, was wir uns ausgerechnet hatten, mehr war nicht drin. Die drei vorn waren das ganze Wochenende über zu schnell für uns. Ich habe auf den ersten Runden gemerkt, dass ich sowohl mit dem Vorder- als auch dem Hinterreifen Probleme habe. Ich wollte meine Position einfach halten und bin eine sichere Pace gefahren, um den Hinterreifen nicht über zu beanspruchen. Aleix Espargaró hat auf mich aufgeholt, aber ich hatte ihn unter Kontrolle und habe mich auf meine Reifen konzentriert. Am Ende bin ich wieder schneller geworden, habe mich von ihm abgesetzt und auf Marc aufgeholt.

Im Test haben wir versucht, das Gefühl aus dem Rennen zu verbessern. Es war ein komischer Tag, denn das Wetter war mega und der Asphalt hatte richtig Grip, aber die Zeiten waren ganz anders als am Wochenende. Wir haben verschiedenes am Fahrwerk probiert und haben mir Grip am Kurvenausgang gefunden. Wir haben auch versucht, das Motorrad in den langsamen und schnellen Kurven besser einlenkbar zu machen.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO RED BULL DE ESPAÑA, RAC, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 5 Monate

70laps of learning today with the @Tech3Racing boys. We improved more than we hoped, but still less than what we need. Next Stop is LeMans