Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo: „Ein deutlicher Unterschied“

Lorenzo: „Ein deutlicher Unterschied“

Jorge Lorenzo fuhr im zweiten Freien Training in Le Mans zur Freitagsbestzeit und hängte seine Verfolger weit ab.

Mit einer schnellsten Runde von 1:32.830 Minuten beherrschte Jorge Lorenzo die ersten beiden Trainingssessions zum Monster Energy Grand Prix de France. Der Movistar Yamaha MotoGP Pilot startete das Wochenende bereits mit einem guten Gefühl und schloss den Freitag mit sehr viel Zuversicht ab.

Jorge Lorenzo: „Ich bin sehr zufrieden, denn von Beginn an haben wir mit einem guten Setting angefangen und ich war relativ schnell, fühlte mich ziemlich wohl. Am Nachmittag haben wir das Bike etwas verbessert und fuhren mit einem deutlichen Unterschied – ein paar Zehntel auf den zweitschnellsten Fahrer – noch schneller. Das war nicht nur eine Runde, wir hatten auch insgesamt ein gutes Tempo, also war es ein sehr guter Start ins Wochenende. Mal sehen, ob wir das Tempo morgen noch etwas steigern und uns bestmöglich auf das Rennen vorbereiten können.“

Tags:
MotoGP, 2016, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, FP2, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

Michelin Guide: #FrenchGP

vor 5 Monate

Michelin Guide: #FrenchGP

Der Manager des Michelin MotoGP™ Programms Piero Taramasso spricht mit uns über die Reifenauswahl auf dem Le Mans Circuit.

vor 5 Monate

Have you seen this bike?? She'll be speeding around the track soon in FP2!! ✊ Pol + Brad, ready to rock and roll?