Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pole in Le Mans geht überlegen an Lorenzo

Pole in Le Mans geht überlegen an Lorenzo

Jorge Lorenzo fährt einen neuen Streckenrekord in Le Mans und erobert damit die Pole Position zum Frankreich GP.

Unter der französischen Sonne fuhren die MotoGP™ Piloten am Samstagnachmittag das Qualifying zum Monster Energy Grand Prix de France, das über die Startaufstellung zum fünften Rennen der Saison 2016 entschied. In einer spannenden Session sicherte sich Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP) schließlich die Pole Position auf dem Bugatti Circuit in Le Mans.

Nachdem er auf seiner ersten fliegenden Runde bereits die schnellste Rundenzeit des Wochenendes zurücklegen konnte, war es nur Lorenzo selbst, der seine Spitzenzeit noch einmal toppen konnte. Mit 1:31.975 Minuten fuhr er schließlich die schnellste je gefahrene Runde in Le Mans und eroberte damit seine erste Pole in Frankreich.

Marc Marquez (Repsol Honda) konnte in den letzten Minuten nichts mehr ausrichten und belegte den zweiten Rang. Wenige Minuten vor Sessionende wechselte Andrea Iannone wie alle anderen Piloten seine Reifen und rutschte in seiner Einführungsrunde weg. Der Italiener rannte zur Ducati-Werksbox zurück und versuchte noch eine weitere Runde auf seiner zweiten Desmosedici GP zurückzulegen. Er beendete das Qualifying als Drittschnellster und wird demnach in der ersten Reihe starten.

Monster Yamaha Tech 3 Pilot Pol Espargaro verpasste die erste Startreihe beim Heim-GP seines Teams nur knapp. Er wird als Vierter die zweite Startreihe vor Ducati-Werkspilot Andrea Dovizioso und seinem Teamkollegen Bradley Smith anführen.

Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) kam über den siebten Rang nicht hinaus und muss demnach zum ersten Mal in dieser Saison aus der dritten Reihe ins Rennen starten.

Suzuki Pilot Maverick Vinales wird neben Rossi von Platz acht aus losfahren. Cal Crutchlow (LCR Honda) komplettiert die dritte Startreihe. Danilo Petrucci (Octo Pramac Yakhnich), der an diesem Wochenende nach seiner langwierigen Verletzung auf die Strecke zurückkehrt, schnappte sich in Q1 das letzte Ticket zum zweiten Qualifying-Durchgang und landete schließlich auf Position zehn, obwohl er in letzter Sekunde noch einmal stürzte.

Acht Minuten vor Sessionende ging Dani Pedrosa (Repsol Honda) in Kurve vier zu Boden. Auf seiner Zweitmaschine konnte der Spanier jedoch wieder auf die Strecke fahren und beendete das kurze zweite Qualifying schließlich auf dem elften Rang. Aleix Espargaro (Suzuki Ecstar), der sich wie Petrucci durch Q1 arbeiten musste, belegte schließlich den zwölften Rang.

Stefan Bradl (Aprilia Racing Team Gresini) startet den Frankreich Grand Prix von Position 17.

Hier gibt’s die kompletten Q2-Ergebnisse.

Das fünfte Saisonrennen der MotoGP™ beginnt am Sonntag um 14:00 Uhr in Le Mans.

Tags:
MotoGP, 2016, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, Q2, Andrea Iannone, Marc Marquez, Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team, Movistar Yamaha MotoGP, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›