Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez: Bei jeder Runde am Limit kann das passieren

Márquez: Bei jeder Runde am Limit kann das passieren

Repsol Honda Pilot Marc Márquez war in Frankreich gestürzt, brachte seine RC213V aber noch als 13. ins Ziel.

Die WM-Führung ist Marc Márquez nach dem Rennen auf dem Circuit Bugatti von Le Mans los. Der Repsol Honda MotoGP Pilot war am Sonntag im Kampf um das Podest gestürzt, konnte seine RC213V aber noch als 13. ins Ziel bringen und dafür drei Punkte mitnehmen.

Marc Márquez:
„Der Sturz ist echt schade. Ich fuhr ein gutes Rennen, aber wenn man jede Runde am Limit ist, dann kann so etwas passieren. Ich hätte vielleicht nicht so sehr auf Angriff gehen sollen, aber da kannst du ganz schnell auch ganz hinten landen. Ich musste etwas riskieren. Wir haben bei der Beschleunigung extrem auf die anderen verloren, daher musste ich das auf der Bremse wieder holen. Am Ende ist mir dann das Vorderrad weggerutscht und ich lag da. Gut ist jetzt, dass wir noch drei Punkte holen konnten und ich damit nur deren fünf hinter Lorenzo liege, das ist nicht viel. Die kommenden Strecken, da hatten wir letztes Jahr Probleme. Aber die sind auch ganz anders als Jerez und Le Mans. Mal schauen, was wir da hinbekommen.“

Tags:
MotoGP, 2016, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, RAC, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 5 Monate

Home time! Busy few weeks with one great race and one difficult one! Championship we are still there .... We will improve #rest #onegoal

motogp.com
Rins gewinnt in Le Mans

vor 5 Monate

Rins gewinnt in Le Mans