Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso nach 2 Grad zu viel Schräglage im Kies

Dovizioso nach 2 Grad zu viel Schräglage im Kies

Andrea Dovizioso sah beim Monster Energy Grand Prix de France das Ziel einmal mehr nicht. Es war der dritte Nuller in Folge.

Ducati Team Pilot Andrea Dovizioso hat derzeit einen Hänger: Der Italiener sah auch in Le Mans das Ziel nicht. 23 Punkte hat er derzeit auf dem Konto, davon 20 vom Auftakt in Katar, als er als Zweiter auf dem Podest stand, und deren 3 aus Argentinien, als er sein Motorrad nach dem Sturz mit Teamkollege Andrea Iannone noch ins Ziel schob.

Nachdem er bereits in Argentinien abgeschossen worden war, erfolgte der gleiche Sachverhalt in Texas. In Jerez gab es ein Problem mit der Wasserpumpe und er musste an der Box aufgeben. In Le Mans dann stürzte Dovizioso eigenverschuldet. In exakt gleichem Moment erwischte es an exakt der gleichen Stelle auch Repsol Honda Pilot Marc Márquez.

Andrea Dovizioso:
„Es ist wirklich beschämend. Wir hatten die richtige Strategie und sind gut ins Rennen gekommen. Ich war in der Verfolgergruppe von Lorenzo und habe geschaut, wo ich Rossi attackieren kann. Aber am Eingang von Turn 7 rutschte mit das Vorderrad weg und ich lag da. Laut Daten hatte ich zwei Grad mehr Schräglage. Davon abgesehen haben die Reifen gut funktioniert dieses Wochenende. Leider ist der Charakter so, dass sie keine Vorwarnung geben, wenn der Grip zu Ende geht, darum bin ich gestürzt.“

Tags:
MotoGP, 2016, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, RAC, Andrea Dovizioso, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 5 Monate

Home time! Busy few weeks with one great race and one difficult one! Championship we are still there .... We will improve #rest #onegoal