Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pirro: Da geht noch was

Pirro: Da geht noch was

Michele Pirro landete als offizieller Ducati Werks-Testfahrer am Freitag auf Trainingsrang drei. Der Italiener will aber mehr.

Bei seinem ersten Wildcard-Einsatz in den offiziellen Ducati Team Farben in der MotoGP™ Saison 2016 hat Michele Pirro bei den Auftakttrainings zum Gran Premio d’Italia TIM nicht enttäuscht: Der Italiener landete auf dem dritten Trainingsrang, nur knapp hinter Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP Team) vor ihm. Teamkollege und Ducati-Stammfahrer Andrea Iannone gelang die Tagesbestzeit.

Michele Pirro:
„Ich bin heute sehr zufrieden, denn bei meinem ersten Einsatz in diesem Jahr im Ducati Team ist alles sehr gut gelaufen. Wir haben eine gute Pace, aber wir müssen noch ein paar Dinge verbessern. Ich bin für morgen optimistisch, denn heute bin ich schon eine ganze Reihe von 1:48er-Runden gefahren. Wenn wir das Gefühl noch etwas verbessern können, dann denke ich, dass wir noch schneller werden.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, FP2, Michele Pirro, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Zarco gibt das Tempo am Freitag vor

vor 4 Monate

Zarco gibt das Tempo am Freitag vor