Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl mit neuem Motor nicht wie gehofft gesteigert

Bradl mit neuem Motor nicht wie gehofft gesteigert

Stefan Bradl ist nach dem 20. und damit vorletztem Startplatz beim Gran Premio d’Italia TIM alles andere als zufrieden.

Aprilia Racing Team Gresini Pilot Stefan Bradl ist in Mugello im Qualifying der MotoGP™ nicht über den 20. Startplatz hinaus gekommen. Der Zahlinger fuhr eine 1:48,646 und war damit etwas über 2,1 Sekunden langsamer als Pace-Setter Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP).

Aprilia hat am Samstag neue Motoren eingesetzt, allerdings sind die Fortschritte derzeit nicht wie erhofft. Teamkollege Alvaro Bautista, der im Qualifying knapp drei Zehntel schneller als Bradl fuhr, war mit 330,6 km/h gar langsamster der Top-Speed-Messung. Schnellster war dabei Danilo Petrucci, dessen Ducati am Ende der 1,1 Kilometer langen Geraden mit 349,4 km/h durch die Lichtschranke fuhr.

Stefan Bradl:
„Es ist einfach eine Schande, wir konnten uns nicht wie gehofft verbessern. Leider haben wir beim Umlegen in die Kurven etwas Probleme und wenn wir versuchen, den Bereich zu verbessern, dann verlieren wir an Stabilität. Das ist ein relativ delikater Kompromiss, den wir, trotz vieler Tests, die wir heute gefahren sind, nicht ganz richtig hinbekommen. Wir werden weiter die Daten untersuchen und im Warmup noch etwas Anderes probieren. Wir sind natürlich enttäuscht, aber wir werden nicht aufgeben, bis morgen die Zielflagge fällt.“

Tags:
MotoGP, 2016, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, Q1, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Lowes erobert die Italien-Pole

vor 7 Monate

Lowes erobert die Italien-Pole

motogp.com
Fenati sichert sich die Pole zu Hause

vor 7 Monate

Fenati sichert sich die Pole zu Hause