Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Binder gewinnt Mugello-Thriller

Binder gewinnt Mugello-Thriller

In einem packenden Klassiker der Moto3™ konnte sich Binder schließlich im Kampf um den Sieg vor di Giannantonio und Bagnaia durchsetzen.

Bei bestem Wetter und unglaublicher Stimmung auf den Naturtribünen von Mugello starteten die Moto3™ Piloten am Sonntagvormittag zum Gran Premio d’Italia TIM. Schon in der ersten Runde bildete sich eine bunt gemischte Kampfgruppe mit mehreren Lokalmatadoren an der Spitze.

Romano Fenati (SKY Racing Team VR46), der von der Pole gestartet war, übernahm die Führung des Rennens in der ersten Kurve vor Andrea Migno (SKY Racing Team VR46), Brad Binder (Red Bull KTM Ajo), Jorge Navarro (Estrella Galicia 0,0) und Khairul Idham Pawi (Honda Team Asia) mit zahlreichen weiteren Verfolgern.

Keiner der Piloten an der Spitze konnte davonfahren, dafür bildete sich eine Gruppe, die bis zu Platz 25 zurückreichte und sämtliche Positionen in nahezu jeder Kurve wechselte. Bis zur Rennmitte war das Feld noch nicht beisammen, bog teilweise in der Gruppe nebeneinander in Kurven ein und auch nach zehn der 19 gefahrenen Runden war keinesfalls auszumachen, wer im italienischen Pockerspiel am Ende die Überhand behalten würde.

Schließlich war es Binder, der sich im Fotofinish den Sieg um 0.038 Sekunden sichern konnte und damit seinen dritten Triumph in Folge feierte, nachdem er schon in Jerez und Le Mans gewinnen konnte. Fabio di Giannantonio (Gresini Racing Moto3) folgte direkt dahinter auf dem zweiten Rang und nur 0.031 Sekunden vor Francesco Bagnaia (ASPAR Mahindra Team Moto3), der sich knapp im Kampf um den letzten Podestplatz durchsetzen konnte.

Niccolo Antonelli (Ongetta-Rivacold) verpasste das Treppchen um nur 0.006 Sekunden und wurde 0.002 Sekunden vor Fabio Quartararo (Leopard Racing) Vierter. Hiroki Ono (Honda Team Asia) fuhr als Sechster vor Joan Mir (Leopard Racing) ins ziel. Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46), Juanfran Guevara (RBA Racing Team) und Migno komplettierten die Top-10, die nach 19 spannenden Runden lediglich von 1.762 Sekunden voneinander getrennt waren.  

Alexis Masbou (Peugeot MC Saxoprint) gab schon nach wenigen Rennrunden frühzeitig auf. In der achten Runde stürzte Darryn Binder (Platinum Bay Real Estate). Lokalmatador und Pole-Setter Fenati fiel in der zehnten Runde mit einem technischen defekt aus. Navarro stürzte acht Runden vor Rennende in der letzten Kurve. Andrea Locatelli (Leopard Racing) flog nur kurz danach ab. Pawi und Aron Canet (Estrella Galicia 0,0) stürzten in der letzten Runde.

Hier gibt’s die kompletten Rennergebnisse der Moto3™ aus Mugello und hier findet ihr die Gesamtwertung.

Tags:
Moto3, 2016, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, RAC, Brad Binder, Red Bull KTM Ajo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Lowes erobert die Italien-Pole

vor 4 Monate

Lowes erobert die Italien-Pole