Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zarco siegt im italienischen Sprintrennen

Zarco siegt im italienischen Sprintrennen

Johann Zarco konnte sich nach einem Rennabbruch der Moto2™ in Mugello knapp gegen Lorenzo Baldassarri durchsetzen und siegte.

Die Moto2™ startete unter der italienischen Sonne und unter den Jubelrufen der leidenschaftlichen Fans auf dem Mugello Circuit zum sechsten Rennen der Saison 2016, dem Gran Premio d’Italia TIM.  Axel Pons (AGR Team) übernahm die Führung des Rennens am Start vor Takaaki Nakagami (IDEMITSU Honda Team Asia) und Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2), der von der Pole Position gestartet war, gab diese aber schnell wieder ab.

Am Ende der ersten Runde führte Lowes das wilde Feld vor Lorenzo Baldassarri (Forward Team), Nakagami, Tom Lüthi (Garage Plus Interwetten), Pons, Alex Rins (Paginas Amarillas HP 40) und Simone Corsi (Speed Up Racing) an.

Noch in der zweiten Runde stürzten Alex Marquez (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS) und Lokalmatador Luca Marini (Forward Team). Jonas Folger (Dynavolt Intact GP) musste nach wenigen Runden mit einem technischen Defekt aufgeben.

Nach vier gefahrenen Runden, in denen Lowes weiter vor Baldassarri und Lüthi vorne lag, stürzte Xavi Vierge (Tech 3 Racing) und schlug in die Air-Fences ein. Der Schaden an der Streckensicherung sorgte für einen Rennabbruch bei noch 17 zu fahrenden Runden der ursprünglichen Distanz von 21 Runden.

Der Neustart wurde auf zehn Runden festgelegt und auch Folger konnte wieder an den Start gehen. Nachdem einige Piloten es zum Re-Start nicht rechtzeitig aus der Boxengasse schafften, wurde dieser erneut verlegt und die Nachzügler mussten sich am Ende des Starterfeldes einreihen, unter anderem auch Nakagami und Rins. Xavier Simeon (QMMF Racing Team) stürzte in der Aufwärmrunde

Lüthi hatte die Nase beim Neustart zunächst vorn, wurde aber von Baldassarri und Johann Zarco (Ajo Motorsport) eingeholt. Zur Mitte des kurzen Sprintrennens übernahm der amtierende Weltmeister Zarco die Führung vor Baldassarri, Lüthi und Lowes, der beim Neustart schlecht weggekommen war.

Nach einem heftigen Kampf an der Spitze sicherte sich schließlich Zarco den knappen Sieg. Baldassarri musste sich um 0.030 Sekunden mit Platz zwei geschlagen geben. Lowes schnappte sich in den letzten Runden noch Lüthi und eroberte den letzten Podestplatz. Lüthi wurde Vierter.

Hafizh Syahrin (xxx) eroberte Position fünf vor Pons und Rins, der sich wieder bis auf den siebten Rang nach vorne fahren konnte. Franco Morbidelli (xxx) und Nakagami folgten, während Dominique Aegerter (CarXpert Interwetten) die Top-10 komplettierte.

Dynavolt Intact GP Pilot Sandro Cortese verpasste die besten Zehn nur knapp und wurde Elfter. Jonas Folger (AGR Team) nahm mit Platz 15 noch den letzten Punkt mit. Schrötter landete auf Position 18.

Robin Mulhauser (CarXpert Interwetten) kam auf 21 im Ziel an, während Jesco Raffin (Sports-Millions-EMWE-SAG) Platz 26 belegte.

Matthias Pasini (Italitrans Racing Team) musste im kurzen Rennen frühzeitig aufgeben. Luis Salom (SAG Team) stürzte in der vorletzten Runde.

Hier gibt’s das Rennergebnis der Moto2™ aus Mugello und hier die Gesamtwertung nach sechs Rennen 2016.

Tags:
Moto2, 2016, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, RAC2, Johann Zarco, Ajo Motorsport

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Binder gewinnt Mugello-Thriller

vor 6 Monate

Binder gewinnt Mugello-Thriller