Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
16 Tage vor
By motogp.com

Der Moto2™ Kampf zieht weiter nach Barcelona

Nach sechs Rennen gibt es noch immer keinen klaren Favoriten im Kampf um den Moto2™ Titel. Wird Montmelo für Klarheit sorgen?

Jedes Mal, wenn ein Fahrer in der mittleren Klasse der Weltmeisterschaft einen kleinen Vorteil hat, schlagen die Rivalen zur nächsten Runde direkt zurück. Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) und Alex Rins (Paginas Amarillas HP) tauschen weiter die Gesamtführung untereinander aus oder haben jeweils ein schwieriges Wochenende. Keiner der beiden konnte in Mugello siegen, aber Lowes verließ Italien dank einem dritten Platz als WM-Führender. Er kommt mit 98 Punkten beim Gran Premi Monster Energy de Catalunya und hat damit nur zwei mehr als Rins.

Während Lowes in Barcelona noch nie auf dem Podium stand, hat Rins bei der Ankunft zu seiner Heimrunde schon zwei zweite Plätze auf dem Konto – einen in der Moto3™ und einen in der Moto2™ 2015. Rins erlebte in Mugello ein schwieriges Wochenende. Er musste am Ende der Startaufstellung losfahren, weil er die Boxengasse zum Neustart nicht rechtzeitig verlassen hatte, konnte aber mit einem siebten Platz unglaublich gutmachen. Der Spanier hat deutlich das Tempo, um den Titel zu kämpfen, aber braucht etwas mehr Konstanz, nachdem er bereits zwei Mal außerhalb der Top-5 landete.

Seitdem er den Sieg in Katar feierte, stand Tom Lüthi (Garage Plus Interwetten) nur ein weiteres Mal auf dem Podium – mit Platz drei in Frankreich. Der Schweizer fährt regelmäßig in die Top-10 und kämpft in den ersten Rennrunden oft ums Podium. Sein Sieg und seine konstant guten Ergebnisse sichern ihm den momentan dritten Rang in der Gesamtwertung, 16 Punkte hinter Lowes. Seit 2010 stand Lüthi drei Mal in Barcelona auf dem Podium: Er wurde 2010 und 2012 Zweiter und holte 2013 den dritten Platz.

Momentan hat aber ein Anderer die Nase vorn: Johann Zarco (Ajo Motorsport) – und das besonders nach seinem sensationellen Sieg in Mugello, bei dem er Lorenzo Baldassarri (Forward Team) um nur 0.030 Sekunden schlug. Einige begannen den französischen Fahrer anzuzweifeln, nachdem er in seinem Heimrennen keine Punkte mitnehmen konnte, aber der amtierende Moto2™ Weltmeister bleibt so schnell wie zuvor. Er liegt nur einen Punkt hinter Lüthi und damit 17 Zähler hinter Lowes. Ein Fehler des Spitzenduos könnten Lüthi und Zarco direkt wieder heranbringen. 2015 gewann Zarco den Catalan GP um 0.426 Sekunden vor Rins, nachdem er im Jahr zuvor Zweiter war. Sein Krone wird er ohne einen kräftigen Kampf wohl nicht so leicht abgeben.

Die führenden Vier der Meisterschaft kommen sicherlich als Favoriten für das Rennen an, aber auch Baldassarri bleibt im Kampf ums Podium immer präsent. In den letzten drei Rennen stürzte er zwei Mal, während er um einen Top-3-Platz gekämpft hat und konnte zu Hause in Mugello schließlich alles in trockenen Tüchern nach Hause bringen und mit Platz zwei sein bisher bestes Ergebnis feiern.

Die Moto2™ Piloten zum Mugello-Test

Teams und Fahrer blieben am Montag nach dem Italien GP noch für einen Testtag in Mugello, der unglücklicherweise aber stark vom Wetter beeinflusst war. Einige Fahrer machten sich schon früh auf die Heimreise.

Die Action in Barcelona beginnt um 10:55 Uhr Ortszeit am Freitag, den 3. Juni.

Highlights: Zarco schlägt Baldassarri

Erlebe das hart umkämpfte zehn Runden lange Mugello-Moto2™-Rennen noch einmal und stelle damit sicher, dass du vor der siebten Saisonrunde bestens vorbereitet bist.

Empfehlungen