Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
20 Tage vor
By Team Suzuki Ecstar

Positiver Valencia-Test für Team Suzuki Ecstar

Das Team Suzuki Ecstar ist von Mugello direkt weiter nach Valencia weitergereist, wo zwei exklusive Testtage auf dem Programm standen.

Das Suzuki-Werksteam hat mit Aleix Espargaró und Maverick Vinales zwei Tage lang in Valencia einige neue Teile für die GSX-RR getestet.
Es gab für die Pilote zwei unterschiedliche Chassis-Spezifikationen zu probieren und beide Fahrer zeigten sich damit zufrieden. Beide hätten mehr Vertrauen in ihre Maschinen gefunden und konnten diese Effizienter nutzen. Auch an der Geometrie der Bikes wurde gearbeitet.
Der Zeitplan war sehr eng gestrickt, sodass beide Fahrer eine ganze Menge zu tun hatten. Da die Piste exklusiv gemietet war, konnte aber effektiv gearbeitet werden.
Maverick Viñales: „Es war positiv für uns, aus diesem Privat-Test das Maximum herauszuholen. Wir mussten bei der Traktion mehr Effizienz finden, wir haben aber auch an vielen anderen Verbesserungen gearbeitet. Das Suzuki-Werk hat uns viele Teile zum Probieren geschickt, aber auch neue Konfigurationen, darum haben wir einige Verbesserungen beim Chassis probiert und auch einige Abstimmungen. Es war ein guter Test und wir haben sehr viel Feedback sammeln können, was auch für die Zukunft und künftige Wege sehr wichtig sein wird. Die GSX-RR ist bereits in einigen Bereichen eine sehr gute Maschine, wie in schnellen Kurven und beim Handling, aber in anderen Bereichen haben wir noch Probleme. Wir arbeiten hart, um eine gute Balance zu finden und finden mehr und mehr Leistung.“
Aleix Espargaró: „Das Mugello-Wochenende war hart, aber Tests sind für uns immer wichtig, da wir noch immer im Entwicklungsprozess stecken und wir müssen so schnell es geht wachsen. Hier hatten wir vieles zu testen, denn das Werk arbeitet sehr hart und steht voll hinter uns. Wir hatten zwei verschiedenen Schritte beim Chassis und einer davon hat mir ein sehr gutes Gefühl gebracht, damit ist uns also ein weiterer Schritt nach vorn gelungen. Natürlich müssen wir unsere Optionen weiter untersuchen und in Barcelona weiter daran arbeiten, aber es ist sehr gut, was wir haben, gerade diesen Support und dass wir immer und immer besser werden.“

Empfehlungen