Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
15 Tage vor
By motogp.com

Pedrosa: „Reifen war zerstört“

Dani Pedrosa konnte trotz anderer Reifenwahl als viele seiner Gegner beim Catalunya GP aufs Podium fahren.

Nach dem Argentinien GP fuhr Dani Pedrosa (Repsol Honda) beim Heimrennen in Barcelona wieder aufs Podest. Der Spanier hatte sich im Vergleich zu vielen seiner Gegner für die Medium-Mischung des Michelin-Reifens entschieden, der am Rennende stärker zerstört war. Dennoch war er mit seiner Wahl zufrieden.

Dani Pedrosa: „Ich habe den Medium-Reifen gewählt, weil ich mit dem harten kein perfektes Gefühl hatte. Ich musste dieses Risiko einfach eingehen. Am Anfang habe ich nicht bis zum Limit gepusht. Ich weiß nicht, warum Vinales so aggressiv war. Er hat in einer Schikane komische Manöver gemacht und dadurch hatte ich dann den Anschluss an die Spitze verloren. Ich habe versucht, einen guten Rhythmus zu finden, aber in den letzten sechs, sieben Runden war der Reifen dann zerstört. Dennoch war das die richtige Wahl für mich. Ich bin glücklich all diese Leute hier zu sehen, die Luis unterstützen. Auch ich denke an ihn und sende seiner Familie einen Kuss.“

Support for this video player will be discontinued soon.

Pedrosa: "6 Runden vor Rennende war mein Reifen kaputt"