Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
6 Tage vor
By Sokol Racetrack

Lorenzo besucht Sokol Rennstrecke

Bei einer Reise nach Kasachstan nach dem Catalan GP besuchte Jorge Lorenzo den Sokol Circuit, der bald eröffnet wird.

In Almaty gab es eine Präsentation der Rennstrecke des ‚Sokol’ Sport- und Freizeitkomplexes. Diese Strecke wird schon bald für internationale Wettkämpfe bereit sein.

Dafür reiste der aktuelle MotoGP™ Weltmeister extra den ‚Sokol’ Circuit und die Stadt Almaty. Grund des Besuchs war es, den aktuellen zustand der Rennstrecke ‚Sokol’ zu überprüfen, der momentan gebaut wird.

Die Konstruktion der Hauptstrecke wird schon bald fertiggestellt. Die Strecke, die 4.495 Meter lang ist und 15 Meter breit, wurde vom berühmten Architekten Hermann Tilke entworfen. Möglich sollen Meisterschaften wie die MotoGP™ World Championship, die Superbike World Championship, DTM, WTCC und andere Rennserien sein.

Jorge Lorenzo reiste schon 2015 nach Almaty und Sokol und war an den Arbeiten interessiert und schaute sich bereits den entstehenden Rennkurs an. Nach seinem Rennen in Barcelona und vor dem nächsten GP in Assen, reiste er für zwei Tage nach Almaty.

"I am really looking forward to test the track riding a bike" Jorge Lorenzo

Am ersten Tag (Samstag, 11. Juni) traf sich Lorenzo mit der lokalen Presse während eines Besuchs an der Sokol Rennstrecke und dem Hauptgebäude der Strecke. Später nahm er an einer Pressekonferenz teil. Die Medienvertreter konnten ihn nach seiner Meinung über die Anlage fragen. Er war beeindruckt.

Lorenzo betonte die Wichtigkeit einer solchen Anlage und erklärte, wie die Rennstrecke dazu beitragen würde, das Land in der ganzen Welt zu bewerben und viele Touristen in diesem Gebiet anzuziehen. Schließlich erklärte er noch einige technische Features der Strecke.

Empfehlungen