Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
27 Tage vor
By Movistar Yamaha MotoGP

Lorenzo: Barcelona-Nuller abhaken, neu angreifen

In Barcelona wurde Jorge Lorenzo beim Catalunya GP von Andrea Iannone vom Motorrad geholt. Den zweiten Nuller der Saison will er nun hinter sich lassen.

Mittlerweile hat Movistar Yamaha MotoGP Pilot Jorge Lorenzo genauso zwei Nuller gesammelt, wie sein Teamkollege Valentino Rossi. Der amtierende Weltmeister hat aber auch schon drei Rennen gewonnen und war zwei Mal Zweiter.

"Ich liebe die Strecke, aber auf der anderen Seite hatte ich dort schon gute und schlechte Ergebnisse." Jorge Lorenzo

Bei seinem jüngsten Sturz, beim Heimrennen in Montmelo bei Barcelona, konnte Lorenzo nichts machen, wurde von hinten von Andrea Iannone (Ducati Team) torpediert.

Lorenzo kommt nun als WM-Zweiter in die Niederlande, wo er beim Motul TT Assen versuchen wird, die zehn Punkte Rückstand auf Leader Marc Marquez (Repsol Honda) gut zu machen. Auf Teamkollege Rossi hat er zwölf Punkte Vorsprung.

Jorge Lorenzo:
„Barcelona war richtig schade. Ich wusste, dass es ein schweres Rennen wird, gerade, nachdem die Reifen nach fünf oder sechs Runden mächtig nachließen. Aber dann hat der Sturz alles ruiniert. Den Vorfall müssen wir jetzt abhaken und dann in Assen wieder angreifen. In Holland habe ich immer ein bisschen bitter-süße Gefühle. Ich liebe die Strecke, aber auf der anderen Seite hatte ich dort schon gute und schlechte Ergebnisse. Die Strecke liegt unserer YZR-M1, darum wollen wir natürlich wieder ein starkes Ergebnis anpeilen. Ich freue mich immer auf das Rennen dort.“

Empfehlungen