Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
30 Tage vor
By motogp.com

Bradl: Nicht 100-prozentig zufrieden

Stefan Bradl fuhr am Freitag zum 17. Trainingsrang zur Motul TT Assen. Der Deutsche Aprilia-Werkspilot war aber noch nicht ganz zufrieden.

Aprilia Racing Team Gresini Pilot Stefan Bradl ist am Freitag in Assen auf dem 17. Platz der MotoGP™ Klasse gelandet. Der Deutsche kam am Ende auf eine Zeit von 1:35,056, womit er 1,465 Sekunden auf die Bestzeit von Ducati-Werkspilot Andrea Iannone ganz vorn verlor.

Stefan Bradl:
„Im FP1 haben wir eine andere Elektronik-Konfiguration probiert, um das Gas in den Griff zu bekommen. Damit hatte ich kein gutes Gefühl. In der zweiten Session sind wir zur Standard-Basis zurückgekehrt und haben ein paar gute Runden abspulen können, gerade gegen Ende. Aus dem Grund kann ich nicht 100-prozentig zufrieden sein heute, denn wir haben noch viel Spielraum. Ich mache mir aber beim Chassis keine Sorgen, die RS-GP funktioniert sehr gut. Uns fehlt in den schnellen Kurven noch etwas an Agilität, aber ich denke, dass wir morgen schneller sein werden.“

Empfehlungen