Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
25 Tage vor
By motogp.com

Rossi: Einfach eine Schande

Valentino Rossi hatte bei der Motul TT Assen die Chance in der WM mächtig aufzuholen. Stattdessen versenkte der Italiener seine Yamaha im Kies.

Movistar Yamaha MotoGP Pilot Valentino Rossi fuhr beim Dutch GP in Assen klar ein starkes Wochenende, war sowohl im Trockenen, als auch im Nassen unter den schnellsten Piloten der MotoGP™.

Auch im Regenrennen vom Sonntag mischte er vorn mit, lag wenigstens auf Podestkurs. Nach dem Abbruch wegen monsunartigen Regenfällen, bestimmte er nach dem Neustart das Tempo. Allerdings warf er seine Yamaha weg und musste den dritten Nuller der Saison hinnehmen.

Rossi liegt jetzt auf Rang drei der MotoGP™ Weltmeisterschaft und hat 103 Punkte gesammelt. Auf WM-Leader Marc Marquez (Repsol Honda Team) verliert er 42 Punkte, auf Teamkollege Jorge Lorenzo direkt vor sich deren 18 Zähler.

Support for this video player will be discontinued soon.

Rossi stürzt nach Re-Start in Führung liegend

Valentino Rossi:
„Das ist einfach eine Schande, gerade weil wir so schnell waren und unser Motorrad dieses Wochenende auf dieser Strecke echt stark. Wir hätten wichtige Punkte für die Meisterschaft holen können und wir hätten Rang zwei von Lorenzo in der WM-Tabelle übernehmen können. Aber leider habe ich einen Fehler gemacht. Ich habe etwas zu sehr gepusht, obwohl ich schon einen guten Vorsprung hatte. Auf der Runde habe ich extra Druck gemacht, um mein Level zu verstehen. Das zweite Rennen sind wir mit dem weichen Hinterreifen gefahren, der sehr guten Grip hat, aber leider bin ich zu schnell in Kurve zehn rein. Ich denke, dass wir heute gute Chancen hatten, aber mit meinem Fehler haben wir viele Punkte weg geworfen. Der Rückstand, gerade zu Marquez, ist ziemlich groß, aber wir müssen weiter hart arbeiten und versuchen, das nächste Mal wieder konkurrenzfähig zu sein.“

Empfehlungen