Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
7 Tage vor
By motogp.com

Moto2™: Top 3 durch 5 Punkte getrennt

Die Moto2™ Klasse ist vor dem Sachsenring die engste der drei WM-Klassen: Johann Zarco, Alex Rins und Sam Lowes sind nur durch fünf Punkte g

In den letzten Jahren waren es Marc Márquez, Tito Rabat oder Johann Zarco, die sich früh im Jahr als Top-Favoriten auf den Moto2™ Titel herauskristallisiert hatten und den dann auch holten. Dieses Jahr aber ist das anders. Die Moto2™ WM 2016 ist derzeit die spannendste der drei Klassen, vor dem GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland sind die besten drei nur durch fünf Punkte an der Spitze getrennt. Doch da sind noch Fahrer wie Takaaki Nakagami (IDEMITSU Honda Team Asia) und Thomas Lüthi (Garage Plus Interwetten), die immer wieder hervorstechen und in den WM-Kampf eingreifen.

Johann Zarco (Ajo Motorsport) kommt als WM-Leader nach Deutschland. Er und Alex Rins (Paginas Amarillas HP40) liegen mit 126 Zählern punktgleich an der Spitze, der Franzose und amtierende Weltmeister aber hat die Führung, da er schon drei Rennen in diesem Jahr gewonnen hat. In den letzten drei WM-Läufen war Zarco mit zwei Siegen und einem zweiten Platz der stärkste Fahrer und hat 31 Punkte Rückstand gut gemacht. Auf dem Sachsenring war er schon zwei Mal Zweiter: 2011 in der Klasse bis 125ccm und letztes Jahr auf dem Weg zu seinem Moto2™ Titel.

Vier Mal hat Rins 2016 im Qualifying die Top Fünf verfehlt, nur ein Mal konnte er daraus trotzdem noch ein Podest bauen. 2015 stand Rins beim Deutschland GP nicht unter den ersten Zehn in der Startaufstellung, doch holte er Platz drei. 2016 war er im Ziel nie schlechter als auf Rang acht dabei. In Deutschland hat er zwei Mal auf dem Podest gestanden, dabei holte er 2013 am Sachsenring das zweite GP-Podium seiner Karriere.

Fünf Punkte hinter den beiden Führenden liegt Sam Lowes. Der Federal Oil Gresini Moto2 Team Pilot stand 2016 in 50 Prozent seiner Rennen auf dem Podest und steigt 2017 definitiv in die MotoGP™ Weltmeisterschaft auf. Mittlerweile hat er die Aprilia RS-GP bei einem Privat-Test schon probiert, doch zunächst steht das Ziel auf Moto2™ Titel. Selbst an einem schlechten Wochenende schafft er mittlerweile konstant die Top Sechs.

Das Warten hat sich gelohnt!

Einer, der nun die WM-Party gehörig noch versalzen könnte ist Takaaki Nakagami. Der Japaner feierte in Assen seinen ersten GP-Sieg und hat gerade für die 8 Stunden von Suzuka getestet.

In den letzten Jahren, zwischen 2013 und 2015, haben auf dem Sachsenring immer wieder Fahrer überrascht und ihre ersten Siege in der Moto2™ Klasse gefeiert: Jordi Torres, Dominique Aegerter (CarXpert Interwetten) und Xavier Simeon (QMMF Racing Team). Sie alle haben auch bislang ihren einzigen GP-Sieg am Sachsenring gefeiert. Weder Simeon, noch Aegerter konnten wieder daran anknüpfen, Torres fährt jetzt in der MOTUL FIM Superbike Weltmeisterschaft.

Die Moto2™ Weltmeisterschaft ist nicht nur die engste Klasse, sondern auch die Klasse der Deutschen: Marcel Schrötter (AGR Team), Sandro Cortese (Dynavolt Intact GP) und sein Teamkollege Jonas Folger wollen vor heimischen Publikum glänzen. Folger hat dieses Jahr schon zwei Podeste und 63 Punkte gesammelt, damit ist er Siebter. Cortese hat 2010 in der Klasse bis 125ccm auf dem Sachsenring als Dritter auf dem Podest gestanden und 2012 das Rennen in der Moto3™ gewonnen.

Das spannende Rennen von Assen:

Highlights: Nakagami holt ersten GP-Sieg seiner Karriere

Empfehlungen