Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
14 Tage vor
By motogp.com

Neue Strecke – neues Glück für die Moto2™ Helden

Die Sommerpause ist vorbei und es ist Zeit für eine neue Rennstrecke: Den Red Bull Ring bei Spielberg.

Der Große Preis von Deutschland liegt gefühlt eine halbe Ewigkeit zurück, doch am Wochenende geht es auch für die Moto2™ Weltmeisterschaft wieder rund. Die Sommerpause bedeutete übrigens nicht, dass alle tatenlos zuhause gesessen haben: Dominique Aegerter (CarXpert Interwetten) zum Beispiel ist die 8 Stunden von Suzuka mitgefahren.

Mit nur neun Kurven klingt der Red Bull Ring von Österreich zunächst einmal einfach. Und als neue Strecke kann man auch mit neuen Namen an der Spitze rechnen: Der ein oder andere Pilot lernt neue Strecken schneller als andere, manche Teams finden die beste Abstimmung schneller als andere. Die meisten Fahrer konnten den Red Bull Ring bei privaten Tests schon kennenlernen, ein Rennwochenende aber ist eine andere Hausnummer.

Für Johann Zarco (Ajo Motorsport) ist es die perfekte Gelegenheit, seine WM-Führung einmal mehr auszubauen. In Deutschland gewann der Franzose und kommt mit 25 Punkten Vorsprung nach Österreich. Zarco wird aber eines machen: Volle Attacke.

Ärgster Verfolger des Weltmeisters ist Alex Rins (Paginas Amarillas HP40). Vor dem Sachsenring kam er punktgleich mit Zarco an der Spitze der WM-Tabelle nach Deutschland, doch dort stürzte er dann und sammelte einen Nuller, Zarco gewann. Beide werden 2017 in die Königsklasse aufsteigen, ihr gemeinsamer Weg geht dann also weiter.

Wie Rins auch will sich Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) in Österreich wieder in den Titelkampf einmischen: Der Brite konnte mit der Aprilia RS-GP bei einem privaten MotoGP™ Test schon die Strecke kennenlernen und weiß daher, wo es langgeht. Er liegt 30 Punkte hinter der WM-Spitze, aber er wird ganz sicher bis zum Schluss kämpfen.

Hinter dem WM-Top-Trio ist mit einigen Namen zu rechnen: Tom Lüthi (Garage Plus Interwetten), Takaaki Nakagami (Idemitsu Honda Team Asia) und Jonas Folger (Dynavolt Intact GP) wissen, wie man schnell fährt und wie man gewinnt. Ab dem Österreich Grand Prix wird sicher mit noch härteren Bandagen gekämpft, nicht zuletzt geht es auch um Verträge für die kommende Saison. Und wie sollte man sich da besser empfehlen, als mit einem Sieg beim Österreich GP?

Das erste Training der Moto2™ Klasse auf dem Red Bull Ring in Spielberg beginnt am Freitag um 10:55 Uhr Ortszeit.

Und das hier ist vor ein paar Wochen auf dem Sachsenring los gewesen:

Support for this video player will be discontinued soon.

Highlights: Zarco räumt ab, Konkurrenz patzt

Empfehlungen