Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
26 Tage vor
By motogp.com

Alex Lowes testet in Brünn für Tech 3

Der WorldSBK Fahrer testet die YZF-M1 des Monster Yamaha Tech 3 Teams seines Suzuka-Teamkollegen Pol Espargaro.

PATA Yamaha Official WorldSBK Team Pilot Alex Lowes war einer der Fahrer, der zusammen mit Katsuyuki Nakasuga und Monster Yamaha Tech 3 MotoGP™ Pilot Pol Espargaro 2016 den Sieg im legendären 8-Stunden-Rennen von Suzuka feierte. Nachdem Espargaro die Yamaha YZF-R1 probieren durfte, bekommt nun Lowes die Chance den Prototyp der YZF-M1 am offiziellen Testtag in Brünn, dem Montag nach dem HJC Helmets Grand Prix Ceské Republiky zu testen.

Lowes, der 2013 britischer Superbike Champion war und in der WorldSBK bereits auf dem Podium stand war integraler Teil des unglaublichen Sieges von Yamaha in Suzuka 2016, nachdem der Hersteller das Event bereits 2015 gewann freut sich nun auf die Erfahrung mit der MotoGP™ Maschine.

Alex Lowes: „Ich freue mich wirklich auf den Test am Montag mit der YZR-M1. Ich bin Yamaha sehr dankbar, dass sie mir die Möglichkeit geben und ich danke auch Hervé Poncharal und dem Monster Yamaha Tech 3 Team, dass sie das ermöglichen. Brünn ist eine fantastische Strecke und es wird gut sein, wieder mit Pol zusammenarbeiten und das dieses Mal aus seiner eigenen Box! Der letzte Monat war mit dem Suzuka-Sieg und einem wirklich positiven Test in dieser Woche auf dem World Superbike bereits gut. Yamaha gibt mir die Chance eines der besten MotoGP Bikes der Welt zu testen. Das wird für mich als Fahrer eine großartige Erfahrung und ist ein wahres Tüpfelchen auf dem ‚i’!“