Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf
News
28 Tage vor
By Garage Plus Interwetten

Lüthi: Hoffe, in Silverstone wieder dabei zu sein

Tom Lüthi war in Brünn im Qualifying schwer gestürzt und musste den HJC Helmets Grand Prix České republiky in der Moto2-Klasse auslassen.

Tom Lüthi hat das Spital in Brünn am Sonntag Morgen verlassen, wo er über Nacht zur Beobachtung bleiben musste. Er muss sich jetzt ausruhen und ist deshalb im Hotel geblieben und nicht an die Strecke gefahren. In der Zwischenzeit haben wir seine Rückreise in die Schweiz organisiert. Die Kopfschmerzen sind noch stark, auch der der linke Ellbogen ist arg geprellt, aber Tom hat keine Brüche erlitten. Nach einer solchen Gehirnerschütterung – Tom blieb eine ganze Minute bewusstlos ¬– ist Vorsicht angebracht. Deshalb wird Tom direkt nach seiner Rückkehr neue Röntgenuntersuchungen machen lassen. Erst danach werden wir entscheiden, ob er genügend fit sein wird, um am GP von Grossbritannien in zwei Wochen teilzunehmen, erklärt Fred Corminboeuf, Manager des Teams Garage Plus Interwetten.

Thomas Lüthi:
"Nach dem Unfall am Samstag war es unmöglich, beim GP von Brünn zu starten. Ich brauche jetzt Zeit zur Erholung von der Gehirnerschütterung und den zahlreichen Prellungen. Ich hoffe, dass ich bereits in Silverstone wieder dabei sein kann. Ich danke allen Beteiligten, meiner Familie, meinem Team und meinen Fans für die Unterstützung in diesen schwierigen Momenten."

Empfehlungen